04.04.2016, 20:50 Uhr

Tourismusschule Weyer holt Sieg beim Barwettbewerb des Jahres

Johanna Glaser (Waidhofen/Ybbs), Julia Kain (Wildalpen), Katharina Felber (Opponitz), Martin Eibenberger BEd, Eric Bouton, Export Area Manager der Firma MONIN sowie Peter Lamprecht, Fa. Derksen

Sensationeller Erfolg der Tourismusschule Weyer beim österreichweiten MONIN-Schülercup 2016


Der Gesamtsieg des Teams, das aus Johanna Glaser, Julia Kain und Katharina Felber aus der 4. HLT bestand, ging in das oberösterreichische Ennstal. Daneben wurden noch drei zusätzliche erste Plätze in den Einzelkategorien gewonnen.
Der Wettbewerb fand im März dieses Jahr mit 42 Teilnehmer/innen von Tourismusschulen aus ganz Österreich in der HLT Retz stattfand. Die Berufsbildenden Schulen Weyer hatten nun bereits das dritte Mal an diesem Wettbewerb teilgenommen, immer mit Spitzenergebnissen, jedoch noch nie mit so einem grandiosen Erfolg.
Beim MONIN-Schülercup mussten die Teilnehmer/innen vor einer internationalen Fachjury (darunter Welt- und Europameister) innerhalb von acht Minuten vier alkoholfreie Drinks auf einer Bühne zubereiten, die im Vorfeld selbst entworfen worden waren. Diese wurden nach Geruch, Geschmack, Aussehen und Garnitur bewertet. Aber nicht nur im Kampf um die Zeit mussten die Schüler/innen bestehen, sondern auch im Blinderkennen von Sirupen und in der sensorischen Farb- und Geruchsbeurteilung von Spirituosen. Beim abschließenden elektronischen Wissenscheck wurden Fragen der Bar- und Getränkekunde beantwortet und Rezepturen von klassischen Drinks ergänzt.
Johanna Glaser und Julia Kain gewannen zusätzlich den Preis für den besten Wissensscheck, den sie mit 100 Prozent bewältigten und Julia Kain gewann dazu noch den Preis für die beste Sensorik.

Gesamtergebnis Wettbewerb:
1. Tourismusschule Weyer
2. Wifi St. Pölten
3. HLT Retz
4. Tourismusschulen am Wilden Kaiser
5. Villa Blanka Innsbruck


Katharina Felber qualifizierte sich dank ihrer hervorragenden Leistungen in allen vier Bereichen des MONIN Schülercups für das Finale des Wettbewerbes "Jungbarkeeper/in des Jahres 2016", das am darauffolgenden Tag stattfand und bei dem jeweils nur die Beste/der Beste einer Schule antreten durfte.

Bei diesem herausfordernden Wettbewerb mussten die 10 Finalistinnen bzw. Finalisten 25 Fehler in einer Barkarte aufdecken, auf der Bühne vor zwei internationalen Technikjuroren zwei Standard-Drinks fachgerecht zubereiten und gleichzeitig vor zwei Barprofis und einer Persönlichkeitsjurorin in einem Gäste- und Fachgespräch präsentieren. Katharina Felber brillierte hier ebenfalls, leider verpasste sie einen Stockerlplatz nur ganz knapp.

Martin Eibenberger BEd, der für die Ausbildung der Schülerinnen der Tourismusschulen Weyer zuständig ist, sowie das gesamte Schulteam der Berufsbildenden Schulen Weyer sind stolz auf die außergewöhnlichen und hervorragenden Leistungen ihrer Schülerinnen.

Mehr Infos zur Schule auf der Homepage

Mehr Infos zum Monin-Schülercup
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.