09.05.2016, 11:24 Uhr

Halte- und Parkverbot erstmals mit gelber Linie gekennzeichnet

Ein Mitarbeiter der Kommunalbetriebe Steyr bei der Anbringung der gelben Linie, die ein Halte- und Parkverbot kennzeichnet. Zusätzliche Verkehrstafeln müssen nicht mehr aufgestellt werden. Stadtrat Mag. Reinhard Kaufmann (rechts) war bei den Markierungsarbeiten vor Ort. (Foto: Magistrat Steyr/Presse)
STEYR. Im Bereich der Zufahrt zu den Häusern Kematmüllerstraße 1, 3 und 5 (Münichholz, Zufahrt Richtung Campingplatz) wurde ein Halte- und Parkverbot erlassen, um die Übersichtlichkeit des Kreuzungsbereichs sicherzustellen. Dieses Halte- und Parkverbot wurde – zum ersten Mal in Steyr – gemäß Straßenverkehrsordnung mit einer gelben Linie gekennzeichnet. Mobilitäts-Referent Stadtrat Reinhard Kaufmann: „Durch diese Markierung ist es nicht notwendig, zwei zusätzliche Verkehrstafeln aufzustellen. Diese Art der Kennzeichnung soll künftig auch bei anderen Halte- und Parkverboten angewendet werden.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.