18.05.2016, 07:46 Uhr

Internationales Sprachcafé und Integrations-Drehscheibe

(Foto: Daniela Weissensteiner)

Aufenthaltskarte, freiwilliges Integrationsjahr für Asylberechtigte, „Integration durch Arbeit“ – dies sind nur einige der Themen, über die sich Interessierte beim diesjährigen Internationalen Sprachcafé des Caritas Integrationszentrums Paraplü informieren können.

STEYR. Das Paraplü Team veranstaltet am Freitag, 3. Juni, von 13 bis 16 Uhr gemeinsam mit vielen Ehrenamtlichen das alljährliche Internationale Sprachcafé. GastgeberInnen mit über 10 verschiedenen Muttersprachen laden ein, sich an von ihnen gestalteten Sprachtischen über ihr jeweiliges Herkunftsland zu informieren. Wer will, kann auch Albanisch, Arabisch, Ungarisch und viele andere Sprachen ausprobieren oder das gelernte Englisch, Französisch, Spanisch oder Russisch auffrischen. Ab 13 Uhr läuft ein buntes und höchst unterhaltsames Kinderprogramm mit SchülerInnen der BAKIP Steyr.
Bereits von 11 bis 13 Uhr kann man sich an zahlreichen Info-Tischen aus erster Hand über aktuelle Sprach- und Kursangebote für MigrantInnen informieren, aber auch über Beratungsangebote für Ehrenamtliche. AMS und Volkshilfe informieren über Unterstützungsangebote beim Einstieg in den Arbeitsmarkt. VHS, bfi und WIFI erklären die derzeit höchst vielfältigen Deutschkursangebote, „die Berater“ stellen das neue Projekt „Freiwilliges Integrationsjahr für Asylberechtigte“ vor. Ebenfalls vertreten mit ihren Angeboten sind Eltern-Kind-Zentrum, Tourismusbüro Steyr und das Gesundheits- und Sozialservice des Magistrats. „Während der ganzen Zeit stehen Dolmetscher in Farsi und Arabisch zur Verfügung. Es ist die ideale Möglichkeit für AsylwerberInnen und neue Asylberechtigte, die vielen Fragen, die sie beschäftigen, zu stellen – und das alles an einem Ort“, hofft Sevil Ramaj, Integrationsberaterin im Paraplü, auf rege Nutzung dieser Möglichkeit. „Wir sind überwältigt von der Welle der Solidarität. Trotz der hohen Arbeitsbelastung waren alle Einrichtungen, die wir gefragt haben, gleich mit dabei. Auf die gute Zusammenarbeit kann man sich hier in Steyr wirklich verlassen, das erleichtert die Arbeit als kommunales integrationszentrum gerade auch in Zeiten wie diesen“, ergänzt Hildegund Morgan, die Leiterin des Integrationszentrums.
Die Caritas selbst informiert beim Sprachcafé auch über das Projekt ICE, einem Start-Integrationsangebot für Asylberechtigte nach dem Ende der Grundversorgung, die Caritas Sozialberatung über ihre Hilfe in besonderen Lebenslagen. Paraplü stellt das Fachcoaching für IntegrationsbegleiterInnen und den Ehrenamtspool vor. Beim Deutsch-Tisch gibt es unter anderem auch eine Audio-Station mit Informationen zum Leben und Arbeiten in Steyr in 10 verschiedenen Sprachen und mit deutschem Vermittlungsprogramm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.