29.04.2016, 11:36 Uhr

Saisonstart für „die Nannys“

Denise Prellinger und Christina Bernegger (v. l.): „Kinder sind verschieden, man muss sie nehmen, wie sie sind.“ (Foto: Privat)

Die Hochzeitssaison ist bereits eingeläutet: für „Wedding Nannys“ die stressigste Zeit im Jahr.

BEZIRK. Einen ungewöhnlichen Studentenjob haben sich Christina Bernegger aus Steyr und Denise Prellinger aus Garsten ausgesucht. Während der Woche gehen sie ihrem Studium in Innsbruck nach, am Wochenende tanzen die Zwei als „Wedding Nannys“ auf den verschiedensten Hochzeiten. Als Nannys verdienen sich die beiden Freundinnen seit zwei Jahren ihr Geld dazu. Begonnen hat alles eher durch Zufall: „Bekannte haben uns gefragt, ob wir bei ihrer Hochzeit auf die Kinder aufpassen wollen“, erzählen die Nannys. Naheliegend ist es ja: Prellinger (23) ist gelernte Kindergarten- und Hortpädagogin und absolviert derzeit ihren Master in Erziehungswissenschaften. Bernegger (22) macht den Master in Psychologie. Dass das Hochzeitsgeschäft für sie nichts auf ewig ist, darüber sind sie sich aber schon jetzt einig: „Jetzt beginnt so richtig die Hochzeitssaison. Im Sommer sind wir fast jedes Wochenende unterwegs.“

Event Nannys

Ab einem Alter von zwei Jahren werden die Kids von den zwei Nannys „gesittet“, das Bastelzubehör bringen sie selbst mit. Ab wann und wie lange die zwei Pädagoginnen im Einsatz sind, kann jedes Brautpaar selbst entscheiden, „die meisten fragen aber nur für den Abend an.“ Genaue Vorstellungen von ihrem schönsten Tag haben die Mädels noch nicht: „Aber man holt sich Ideen und schaut sich vor allem das Kleid der Braut an“, lacht Bernegger. Nicht nur auf Hochzeiten wollen die beiden Kinder bespaßen, Bernegger und Prellinger können als „Event Nannys“ auch für Kindergeburtstage und sonstige Events gebucht werden. Alle weiteren Infos auf www.wedding-nannys.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.