26.04.2016, 17:22 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 309 bei Dietach

Unfalllenker behauptete technisches Gebrechen am Fahrzeug: Pkw wurde sichergestellt und wird von Sachverständigen begutachtet.

DIETACH. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstag, 26. April, um 12.50 Uhr auf der B309 im Bereich der Auf- und Abfahrt Dietach. Die Bilanz des Verkehrsunfalles waren zwei schwer beschädigte Fahrzeuge und zwei Verletzte, die vom Roten Kreuz und dem Notarztteam Steyr versorgt wurden. Die B 309 war im Bereich der Unfallstelle für knapp eine Stunde gesperrt.

Ein 63-jähriger Pensionist lenkte im Gemeindegebiet Steyr-Gleink seinen Pkw auf der B 309 in Richtung Enns und wollte nach links abbiegen. Dabei dürfte er den Richtung Enns fahrenden Pkw eines 23-Jährigen übersehen haben. Es kam zur seitlichen Kollision der Fahrzeuge. Beide Lenker erlitten leichte Verletzungen und die Beifahrerin des 63-Jährigen, seine 58-jährige Ehefrau, wurde unbestimmten Grades verletzt. Die 58-Jährige und der 23-Jährige wurden von der Rettung ins LKH Steyr eingeliefert. Der 63-Jährige begab sich selbstständig zum Hausarzt. Da der Pensionist einen technischen Defekt an seinem Fahrzeug behauptete, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Steyr das Fahrzeug sichergestellt und wird von einem Sachverständigen begutachtet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.