05.04.2016, 12:29 Uhr

Starkes Stück Feuerwehr

Vollversammlung der FF Steyr: 317 Freiwillige leisteten vergangenes Jahr über 60.000 Stunden.

STEYR. 66.203 freiwillig geleistete Stunden für die Sicherheit der Bevölkerung. Diese beeindruckende Zahl präsentierte Bezirks-Feuerwehrkommandant Thomas Schurz bei der Vollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Steyr Anfang April.
In einem eindrucksvollen Tätigkeitsbericht des Kommandos mit dessen Fachbeauftragten ließen diese das vergangene Feuerwehrjahr Revue passieren. 75 Menschen gerettet, 298 Brand- und 210 technische Einsätze mit 6.073 Stunden wurden alleine für Einsätze zum Schutze der Bevölkerung aufgebracht. Schurz blickte auf ein sehr bewegtes Jahr zurück. Er stellte fest, dass durch die hervorragend ausgebildeten Feuerwehrmitglieder, die gestellten Aufgaben mus-tergültig und professionell bewältigt wurden. „Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass die Kameraden der Stadtfeuerwehr Steyr Tag und Nacht, bei jedem Wind und Wetter für ihre Mitmenschen da sind, wenn diese Hilfe benötigen“. Alle Tätigkeiten zusammengerechnet ergaben 66.203 Stunden, die freiwillig von den 317 Feuerwehrmännern und Frauen im Jahr 2015 geleistet wurden.

Ehrungen & Angelobung
Nach den Tätigkeitsberichten der Fachbeauftragten standen Ehrungen, Angelobungen und Verleihungen am Programm. So wurde unter anderem die Florianiplakette für besondere Verdienste um die FF Steyr an Oberbaurat Günter Grabner und Raimund Locicnik, beide Magistrat, verliehen. Die Dienstmedaille für 50-jährige Mitgliedschaft bei der Feuerwehr erhielt Robert Palk Senior. Ferdinand Stecher senior wurde eine Ehrenurkunde des Landes für 60 Jahre FF-Mitgliedschaft verliehen.
Alle Fotos: Peter Röck
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.