07.07.2016, 21:19 Uhr

"Volle Offensive!"

Beachvolleyball Weyer

Voll in die Offensive gehen ist nicht nur ein Motto, das sich im Sport bewährt hat, sondern eines, das sich beim Beachvolleyball-Turnier am 9. Juli in Weyer auch – und das ist der wesentlich wichtigere Aspekt – in Bezug auf den zwischenmenschlichen Dialog einer Prüfung unterzogen hat.

Als sich die elf Teams des 2. Weyrer Beachvolleyball-Turniers am Samstag in der Früh am Spielfeld sammelten, war die Stimmung noch etwas verhalten – nicht nur aufgrund der frühen Uhrzeit sondern bestimmt auch wegen ein paar neuen Gesichtern. Die BBS Weyer (HLW - Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe, HLT - Höhere Lehranstalt für Tourismus, HF - Hotelfachschule) stellen ein Team für die Plattform „Miteinander in Weyer“. Naweed, Turi, Esmat besuchten im abgelaufenen Schuljahr den Lehrgang für Asylwerber/innen bei uns an der Schule. Shahin freut sich schon auf den Herbst als zukünftiger Lehrgangsteilnehmer. Franziska Kopf aus der 4 HLW verstärkte das Team, musste doch zumindest ein Mädchen in der Mannschaft dabei sein.

Spätestens nach den ersten paar Spielen war aber klar: Das Team der BBS Weyer hat sich nicht nur auf den 3. Rang gespielt, sondern auch etwaige Zweifel und Vorurteile über Asylwerber vom Platz gefegt. Zu Turnierende war nämlich nicht nur das Asylwerber-Team „Miteinander in Weyer“ um einen Pokal reicher, sondern der Großteil der Besucher und Teilnehmer konnte eine wertvolle Erfahrung und Erkenntnis hinzugewinnen: Die einzige Lösung ist der Dialog. Auch oder gerade dann, wenn man sich – so wie beim Volleyball – zu Beginn noch mit Händen und Füßen verständigen muss. Shahin durfte sich zusätzlich zum 3. Rang mit seinem Team über den Titel „Spieler des Turniers“ freuen und auch der Gesamt-Endstand war am Ende des Tages klar: 1:0 für den Dialog und die Integration.

Danke für die tolle Organisation und den reibungslosen Ablauf an Andreas Haider und sein Team.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.