02.05.2016, 12:28 Uhr

Platz 3 beim Heimrennen am Sonntagberg

(Foto: Martin Wakolbinger)
BEHAMBERG. Pünktlich am Freitag, 29. April, wurde Anni Wakolbinger krank, und so stand Karl Wakolbinger ohne Beifahrer da; keiner wollte mit Karl auf der Jacobsen Suzuki 600 F2 den Sonntagberg hinauf. Am späten Abend fand sich Tommy Gruber aus Haidershofen, der zwar noch nie im Sidecar mitgefahren ist, und turnte am Samstag bei der Sonntagberg Classik am Beiwagen. Am Ende reichte es sogar für den 3. Platz bei den Seitenwagen.
In den letzten Jahren stand bei der Sonntagbergklassik immer ein Teammitglied des Wakolbinger Historic Racing Team am Stockerl, so auch dieses Jahr.
Der nächste Renneinsatz des Wakolbinger Historic Racing Team ist Ende Mai beim Adria Race in Rijeka in Kroatien.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.