31.03.2016, 12:14 Uhr

Aus dem Stadtsenat

Stadt unterstützt ASV Bewegung Tennis
Die Stadt Steyr unterstützt den ASV Bewegung Tennis Steyr mit 23.800 Euro. Der Stadtsenat gibt diesen Betrag frei. Das Geld wird verwendet für die Sanierung der drei Tennisplätze im Bereich Hubergutberg.

Förderung für ÖAMTC Sport Hrinkow
Die Stadt Steyr unterstützt den Steyrer Radsportclub ÖAMTC Sport Hrinkow mit 20.000 Euro. Der Stadtsenat gibt diesen Betrag frei. Verwendet wird die Summe für den Bau eines Teamstützpunktes mit Büro, Werkstatt und Clubräumen. Diese Infrastruktur wird sowohl für die Top-Athleten als auch für den Nachwuchs zur Verfügung stehen.

SK Amateure: Förderung für Bau eines Kunstrasenplatzes
Der SK Amateure Steyr hat im Hebst des Vorjahres einen Kunstrasenplatz vor allem für Nachwuchs-Kicker errichtet. Die Stadt plant, dieses Projekt mit 36.700 Euro zu fördern. Der Stadtsenat beantragt beim Gemeinderat, diesen Betrag freizugeben. Der Kunstrasenplatz hat eine Fläche von etwa 800 Quadratmetern. Zum Vergleich: die Fläche eines normalen Fußballplatzes beträgt ungefähr 6000 Quadratmeter.

Stadt fördert Reitclub
Die Stadt fördert den Reitclub Steyr mit 5.270 Euro. Mit diesem Betrag, der vom Stadtsenat freigegeben wird, errichtet der Reitclub Richterhütten und ein Dach für die Tribüne. Auch die Reitplätze werden saniert.

Förderung für Kids & Company
Der Verein Kids & Company wird von der Stadt Steyr mit 6000 Euro gefördert. Der Stadtsenat gibt diesen Betrag frei. Kids & Company betreibt im Haus Blumauergasse 3 eine Kindergruppe. 13 Kinder werden derzeit dort betreut.

Otto-Ehler-Steg wird saniert
Der Otto-Ehler-Steg im Bereich Neuschönau muss saniert werden. Besonders die Stahlbetonpfeiler des Überganges sind durch Frost und Salz stark beschädigt. Der Stadtsenat gibt für die Sanierung 46.300 Euro frei. Otto Ehler, der Namensgeber des Stegs, war von 1972 bis 1985 Baudirektor in Steyr. Er ist im Jahr 2000 verstorben.

50.000 Euro für dringende Straßenreparaturen
Leitungsträger wie Energie AG, Telekom Austria, LIWEST oder Fernwärme-Anbieter führen in Steyr etwa 170 bis 200 Aufgrabungen durch. Diese Arbeiten lassen sich auch oft mit Fahrbahn-Sanierungen verbinden. Damit die Vertragsfirmen der Leitungsträger diese zusätzlichen Sanierungen ohne Aufschub durchführen können, stellt die Stadt Steyr 50.000 Euro bereit. Der Stadtsenat gibt diesen Betrag frei.

Förderung für Stadtkapelle
Die Stadtkapelle Steyr wird im heurigen Jahr mit 6600 Euro gefördert. Der Stadtsenat gibt diesen Betrag frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.