01.07.2016, 14:53 Uhr

Betriebsrats-Award 2016 für Einsatz bei den „Pflegeverhandlungen“ verliehen

Jedes Jahr vergibt der ÖGB an besonders engagierte ArbeiternehmervertreterInnen den Betriebsrats-Award.
Heuer ging die Auszeichnung an ein Team rund um die Verhandlungen des „Pflege-Pakets“. Der Betriebsratsvorsitzende der Angestellten im LKH Steyr Hermann Wolfthaler war ein Mitglied davon.
Nach dem erfolgreichen Abschluss der Ärzte Gehaltsverhandlungen und Umsetzung des Arbeitszeitgesetzes starteten die Verhandlungen für die Pflege und den Medizinisch Technischen Diensten in Oberösterreich!
Eine Arbeitsgruppe des Verhandlungsteams der Dienstnehmer holte Vergleichszahlen der Bundesländer wie Stundenausmaß, Gehaltsvorrückungen, Zulagen sowie die Lebensverdienstsummen ein, die als Basis für die weiteren Verhandlungen dienten. In diesem „Zahlen-Daten-Fakten-Team“ waren neben Wolfthaler in Vertretung der Oö. Gesundheits- und Spitals-AG ebenso BetriebsrätInnen vom ehemaligen AKH Linz (Med. Campus III) sowie den Ordenskrankenhäusern.
Anschließend wurden die erhobenen Daten mit VertreterInnen der Dienstgeber abgestimmt - Termine bis spät in den Abend sowie am Wochenende waren notwendig. Erst als die Zahlen aller Bundesländer von beiden Seiten akzeptiert wurden, starteten die offiziellen Verhandlungen.
Wolfthaler verfügt über eine 20-jährige Erfahrung als Diplompfleger auf einer Station und als Anästhesiepfleger im OP und unterstützte mit vielen Argumenten aus dem praktischen Berufsalltag das sehr positive Ergebnis. Nach rund 35 Verhandlungsrunden war das „Pflege-Paket“ mit plus 6 bis plus 10 % Gehaltsverbesserung geschnürt, das eine Verbesserung für rund 24.000 Beschäftigte bringt.
Zitat: “Die Pflege ist 24 Stunden pro Tag und 365 Tage im Jahr mit höchstem persönlichen Einsatz für die Patienten da."
"Dem Pflege- und Medizinisch Technischen Personal werden immer mehr ärztliche Aufgaben übertragen"

Bild: gespag
Hermann Wolfthaler ist Vorsitzender des Angestelltenbetriebsrates im LKH Steyr u. Vors. Stv. des Zentralbetriebsrates der gespag
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.