01.09.2016, 08:26 Uhr

Die Karate-Europameisterschaft 2016 findet in Steyr statt

Erich Zeindlhofer (Mitte) und Gerald Hackl (2. v. re.) hoffen auf gute Chancen für Schützling Dejvid Omerovic. (Foto: Klaus Mader)

Von 16. bis 18. September tagt in Steyr mit der Karate-EM ein sportliches Großereignis.

STEYR. Gemeinsam veranstalten die beiden ASKÖ-Karatevereine Steyr und Kirchdorf die 18. EGKF-Karate-Europameis-terschaft in Steyr. Und da haben sich die Karatekas einiges vorgenommen: 400 Sportler aus 20 Ländern werden dabei in den Ring steigen und um die Titel in der Stadthalle kämpfen. Die Teilnehmer duellieren sich in allen Klassen – angefangen bei den Kindern und Junioren bis zu den Masterklassen. Erstmals gibt es auch Rollstuhlkarate. „Die Karate-Euro in Steyr ist das absolute Highlight dieses Sportjahres. Da ich selbst ein begeisterter Sport-Fan bin, freue ich mich schon sehr auf die Kämpfe in der Stadthalle und wünsche den Athleten viel Glück und Erfolg“, sagt der Steyrer Bürgermeister Gerald Hackl.

Alles hofft auf Omerovic

Aus heimischer Sicht liegen alle Hoffnungen bei Lokalmatador Dejvid Omerovic. Seit sechs Jahren ist er Mitglied beim ASKÖ Karate Steyr und konnte sich im Bewerb „Kumite U18 +76 Kilo“ für die EM qualifizieren. „Jetzt im Urlaub in Serbien habe ich mit meinem Onkel trainiert, der seinen eigenen Karateverein hat“, erzählt Omerovic, der auch bei internationalen Turnieren vorne mitmischen konnte. Dies ist wohl Takeji Ogawa zu verdanken: Der japanische Trainer hat Steyr in den letzten Jahren zur Karatehochburg gemacht. Ihn zog es vor mehr als 40 Jahren von Japan nach Österreich. Ogawa ist Träger des 9. DAN, acht Jahre lang trainierte er das österreichische Nationalteam. „Neben einer Medaille für Steyr hoffe ich auch auf spannende Kämpfe und natürlich auf viele Zuschauer während der Veranstaltung in der Stadthalle. So etwas findet so schnell nicht mehr in unmittelbarer Nähe statt“, betont Erich Zeindlhofer, Obmann des ASKÖ Karate Steyr.

Was rundherum passiert

Smovey-Coaches zeigen im Rahmenprogramm der Europameisterschaft, was so alles in den grünen Ringen steckt. Beim ASKÖ Karate kommen die Smovey-Ringe regelmäßig beim Aufwärmen vor dem Training zum Einsatz. Auch für Abendunterhaltung ist bes-tens gesorgt: Im Rahmen der Europameisterschaft wird es am Abend des 17. September eine EM-Party unter dem Titel „Black Belt Night“ im Kulturhaus Röda geben. Das „Karate Chill Out“ steht im Ratsherrenkeller am 15. (ab 17 Uhr) und am 16. September (ab 20 Uhr) auf dem Programm.


Die Karate Euro 2016: Die Eckdaten

Die Stadthalle Steyr ist Austragungsort der „XVIII EGKF European Goju Ryu Championships“, der Karate Euro 2016. Die Wettkämpfe finden von Freitag, 16. September, bis Sonntag, 18. September statt.

Das dreitägige Programm:
Donnerstag, 15. September: Check In, Abwaage der Teilnehmer, Warm Up, freies Training
Freitag, 16. September: Vorkämpfe Kinder und Jugendliche (9 bis 12 Uhr), Finalkämpfe Kinder und Jugendliche (13 bis 18 Uhr), Eröffnungszeremonie ab 18 Uhr
Samstag, 17. September: Allgem. Klasse und Jugend im Alter von 18 bis 21 (ab 9 Uhr)
Sonntag, 18. September: Masterklassen, Parasport (ab 9 Uhr), Schlusszeremonie (17 Uhr)
Smoveytraining: Für alle Interessierten am Freitag, Samstag und Sonntag jeweils von 12.15 bis 12.45 Uhr
Infos: www.egkf2016.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.