03.10.2016, 09:25 Uhr

Hrinkow Advarics Cycleang: Saison 2017 mit neuen Gesichtern

(Foto: Eisenbauer)

Saisonende: In Kleinengersdorf bei Wien wurde mit Lukas Schlemmer (WSA) der österreichische Meister im Kriterium ermittelt.

STEYR. Am Samstag Abend, 1. Oktober 2016, fand das letzte Saisonrennen der österreichischen Radsport-Elite statt. Ein sehr kompaktes Feld sorgte bis zur letzten Punktewertung für ein spannendes Rennen. Besonders in der Anfangsphase war Titelverteidiger im Kriterium Andreas Graf von Hrinkow Advarics Cycleang sehr aktiv, sorgte für zahlreiche Attacken die letztendlich aber unbelohnt blieben.

Platz 6 für Hofer

Da sich kein Fahrer absetzen konnte, war die Meisterschaft bis zum Schluss offen. Sechs Fahrer hatten bis zur letzten Wertung die Chance, den Titel für sich zu entscheiden. Mit Andreas Hofer hatte auch das Hrinkow Advarics Team aus Steyr ein heißes Eisen im Rennen. Hofer versuchte alles, konnte aber bei der letzten Wertung nicht mehr punkten und belegte am Ende des Tages den 6. Rang.

Neue Gesichter

Während die Rennfahrer nun in ihre wohlverdiente Pause gehen, beginnt für das Management bereits die Vorbereitung für 2017. Sportlicher Leiter Adam Homolka arbeitet bereits jetzt schon an einem lukrativen Rennkalender für 2017, wo sich Hrinkow Advarics Cycleang mit einigen neuen Gesichtern präsentieren wird. Eines steht bereits jetzt schon fest: Mit Josef Benetseder wird ein ganz Großer die Radsportbühne verlassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.