11.08.2016, 10:09 Uhr

Mission Titelverteidigung bei "Tour of Szeklerland"

v.l. Alexander Meier (AUT, Hrinkow Advarics Cycleang Team), Sebastian Baldauf (GER, Hrinkow Advarics Cycleang Team), Andreas Hofer (AUT, Hrinkow Advarics Cycleang Team), Josef Benetseder (AUT, Hrinkow Advarics Cycleang Team), Radsport, Team Hrinkow Advarics Cycleang Porec, Trainingscamp (Foto: Eisenbauer)
STEYR. Nach der altbekannten Kriteriumswoche und mehreren Tagen Pause, starten die Radprofis von Hrinkow Advarics Cycleang am Donnerstag bei der Tour of Szeklerland (Rumänien).

Die Rundfahrt wurde im Jahr 2007 zum ersten Mal ausgetragen und ist seit 2008 Teil der UCI Europe Tour. Vier Etappen in drei Tagen gespickt mit 476,1 Kilometer und einem 6,1 Kilometer langen Einzelzeitfahren – so lautet der Arbeitsplan für das bevorstehende Wochenende.

Das Ziel ist klar: Der letztjährige Sieg von Clemens Fankhauser soll wiederholt werden. Dominik Hrinkow, Josef Benetseder, Marvin Hammerschmied, Florian Gaugl und die beiden Deutschen Alex Meier und Sebastian Baldauf sollen für diese erfolgreiche Mission sorgen.

„Die zehntägige Rennpause hat uns sehr gut getan. Nun heißt es die beschwerliche Anreise schnell verdauen, um morgen topfit am Start zu stehen“, so Dominik Hrinkow.

Leicht wird die Aufgabe mit Sicherheit nicht, steht doch zum zehnährigen Jubiläum das stärkste Feld aller Zeiten am Start.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.