13.09.2016, 12:53 Uhr

Mit dem nötigen Biss am Radl

„Das hält uns fit“: Immer mittwochs fahren die Radbegeisterten des RC ARBÖ Steyr gemeinsam aus. (Foto: RC ARBÖ Steyr)

Dank Radsport blieb Alfred Steinwender Knie-Operation erspart

STEYR. Die Rad-Landesmeisterschaften in der Alterklasse 60+ hat der 62-jährige Alfred Steinwender klar dominiert. Im Einzelzeitfahren, Bergfahren sowie im Kriterium blieb Steinwender unschlagbar. Hannes Markovsky, ebenfalls vom RC ARBÖ Steyr, wurde im Einzelzeitfahren in Zeltweg Dritter. Bei den Ö. Meisterschaften gab es für Steinwender zwei Mal den undankbaren vierten Platz. Dass man die Generation 60+ früher und heute nicht mehr vergleichen kann, zeigen die rund 25 Mitglieder des Radclubs ARBÖ Steyr. „Wir ARBÖ-Radler sind teilweise über 70 Jahre alt und trotzdem noch sehr flott unterwegs. Offensichtlich hält dieser Sport lange fit und es ist auch nie zu spät, damit zu beginnen“, sagt Josef Kerschbaumer. Ohne Probleme werden dabei die Mittwochsausfahrten mit 3 bis 4 Stunden heruntergeklopft. „Es entwickelt sich ein gesunder Konkurrenzkampf allein dadurch, dass jüngere und ältere Rennradfahrer mit dabei sind. Der Temposchnitt steigt jedes Mal gehörig“, schmunzelt Kerschbaumer.

„Ein etwas anderes Kaliber“

Alfred Steinwender ist einer von vier Lizenzfahrern beim Radclub – und „ein etwas anderes Kaliber“, erklärt Kerschbaumer. Um die 15 Bewerbe pro Rennsaison in guter Form zu absolvieren, trainiert Steinwender 15 Stunden pro Woche. Auch im Winter bleibt er nicht untätig. Wenn die Straßen frei sind, trainiert er bei Kälte im Freien. Zusätzlich hält er sich mit Spinning fit. „Dieser Sport wurde in den letzten Jahren so in die Höhe getrieben – auch bei den Älteren – sodass es gar nicht mehr anders geht, wenn du erfolgreich sein willst“, sagt Steinwender. Auch in seiner Jugend war Steinwender aktiver Radsportler. Als er sich ein Springpferd zulegte, war's mit dem Radsport vorbei.

Knie- und Gewichtsprobleme

„Mit 55 Jahren brachte ich über 90 Kilo auf die Waage und hatte schlimme Knieprobleme. Beinahe musste ich operiert werden“, erzählt Steinwender. „Angefangen habe ich wieder langsam mit laufen – und etwas später habe ich den Wachau-Marathon in meiner Altersklasse gewonnen.“ Auch mit dem Radeln fing er wieder an, die Knieprobleme sind seither Geschichte – auch ohne Operation.

Infos zum RC ARBÖ Steyr per Mail an rc-arboe-steyr@gmx.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.