17.05.2016, 11:37 Uhr

Motocross ÖM Weyer: Toller Motorsport in der Käfer-Arena

Jugend OM Tagessieger Rene Hofer (Foto: www.supercross.at)

Spektakuläre Rennen ganz nach dem „Geschmack der Fans“ brachte die Österreichische Motocross-Staatsmeisterschaft am Pfingstsonntag, 15. Mai, in der Käfer-Arena. Der MSV Weyer überzeugte trotz Wetterkapriolen mit einem „Top-Event“. Die großen Sieger heißen: Rene Hofer (Doppelsieg in der Jugend ÖM), Manuel Perkhofer (Doppelsieg in der MX 2 ÖM) und Petr Smitka (Doppelsieger der MX OPEN ÖM Weyer) – alle auf KTM unterwegs…

WEYER. „Auch in diesem Jahr hatten wir kein Wetterglück. Nach dem einsetzenden Regen am Freitag und den Niederschlägen am Samstag, mussten wir die für Samstag geplanten Rennen absagen und wir haben uns dann voll und ganz auf die Staatsmeisterschaft am Sonntag konzentriert. Wir haben sehr spannende Rennen gesehen, Danke an mein gesamtes Team vom MSV Weyer, alle haben heute einen tollen Job gemacht“, sagt MSV Weyer Obmann Hans Sulzner, der in Weyer gleich zwei Fahrern zum erfolgreichen Comeback gratulieren durfte: „Ossi Reisinger hat sich entschieden in Weyer zu starten und wir gratulieren ihm zum 5.ten Rang im OPEN Lauf 2, natürlich möchten wir an dieser Stelle auch Günter Schmidinger zum Podium in der Königsklasse gratulieren“, so Sulzner weiter.

Die ÖM-Läufe in der Käfer-Arena waren ganz nach dem „Geschmack der Fans“, denn die Fahrer lieferten sich sehenswerte Rad-An-Rad Duelle und harte aber sehr faire Zweikämpfe auf der Strecke. In der MX OPEN ÖM war der COFAIN Racing Team KTM Zauner Pilot Petr Smitka eine Klasse für sich, der sympathische Motocross-Pilot aus Tschechien gewann beide MX OPEN ÖM Läufe in Weyer: „Es ist heute ein sehr schöner Tag für mich, Danke an mein ganzes Team, der Doppelsieg freut mich sehr“, so Smitka. Rang zwei in der Tageswertung ging an seinen Marken und Teamkollegen Lukas Neurauter, der damit seine ÖM-Führung behaupten konnte. Den dritten Rang im ersten Lauf erkämpfte sich KTM-Testfahrer Michael Staufer, der sich gegen Manuel Obermair (Husqvarna/Damianik) durchsetzen konnte. Im zweiten Race gelang Günter Schmidinger (Team Mibag Honda Schmidinger) mit Rang 3 ein sensationelles ÖM-Comeback. MSV Weyer Localhero Andreas Schmidinger (Honda) konnte trotz Schmerzen nach einem Startcrash, den hervorragenden 6.ten Tagesrang erreichen.

MX OPEN ÖM Tageswertung in Weyer (15. Mai 2016)
1. Petr Smitka (COFAIN/KTM) 50 Punkte
2. Lukas Neurauter (COFAIN / KTM) 44 Punkte
3. Günter Schmidinger (HONDA) 36 Punkte
4. Manuel Obermair (HUSQVARNA) 36 Punkte
5. Michael Prammer (HUSQVARNA) 28 Punkte


Erster Doppelsieg in der MX 2 Staatsmeisterschaft für Kini KTM Junior Team Pilot Manuel Perkhofer

Der 18-jährige MSC Rietz-Fahrer feierte zwei Start-Ziel-Siege und kommt damit hochmotiviert zu seinem Heimrennen am 29. Mai 2016 = Motocross ÖM in Rietz (Tirol).

„Mir fehlen einfach die Worte, es war ein toller Renntag für mich. Zweimal Hole Shot, ich kam in beiden Läufen perfekt vom Start weg und hatte in den ersten Runden freie Fahrt. Ab Mitte des Rennens kam ich dann noch besser in den Rhythmus, jetzt freue ich mich schon sehr auf mein Heimrennen in Rietz am 29. Mai, wo ich auf sehr viele Fans zähle“, jubelte Manuel Perkhofer bei der Siegerehrung in Weyer.
COFAIN-KTM-Fahrer Michael Sandner schaffte es vor allem in Lauf 2 nach den ersten Runden Manuel Perkhofer überholen zu können, durch einen Ausrutscher bei den Überrundungen musste der 17-Jährige am Ende aber mit Rang 2 zufrieden sein. Sandner belegte auch in der Tageswertung Platz 2, bester Kawasaki-Pilot war erneut der Team Damianik Fahrer Alexander Pölzleithner als Dritter der Tageswertung. Sehr stark war in Weyer auch Alexander Banzirsch auf Kawasaki: Pole-Position und Rang 2 in Lauf Nr. 1 und Tagesplatz 4. Sittendorf-Doppelsieger Roland Edelbacher (KTM) kämpfte sich in Lauf 2 auf das Podium und belegte in der Tageswertung Platz Nr. 5. Lokalmatador Johannes Klein (KTM/COFAIN) fightete in beiden Rennen hart und wurde 4.ter und 5.ter (Tagesplatz Nr. 6).
In Weyer war am gesamten Rennwochenende auch der Husqvarna-Truck stationiert, das Team rund um Husqvarna Österreich Brandmanager Johannes Ketter präsentierte vor Ort die neuesten Husqvarna-Modelle 2017. Bester Husqvarna-Pilot war Florian Hellrigl, der in den MX 2 ÖM-Läufen lange unter den Top 3 fuhr, am Ende sehr guter 7.ter in der Tageswertung wurde.

Kini KTM-Pilot Rene Hofer feierte in Weyer beide Jugend ÖM Laufsiege – Maks Mausser (KTM) und Marvin Salzer (Husqvarna) am Podium!
Auch in Weyer heißt der Jugend ÖM Tagessieger Rene Hofer auf KTM. Der 14-Jährige schaffte zwei beeindruckende Laufsiege, vor Maks Mausser aus Slowenien. Hinter dem Mitterbäck Bridgestone Racing Team Fahrer wurde Marvin Salzer im Tagesranking Dritter. Der Husqvarna-Nachwuchsfahrer vom Greenergy MX Team powered by willhaben.at stand in Lauf 2 am Podium, im ersten Rennen gelang dieses Kunststück Oskar Reichenpfader der erstmals in einem Jugend ÖM Lauf als Dritter die Zielflagge sah.
Zur Freude der Fans vom MSV Weyer erreichte Rookie Manuel Rohrweck (Husqvarna) mit Platz 11 in Lauf Nr. 2 sein bestes ÖM-Ergebnis. Der 12-Jährige wird auch bei den nächsten ÖM-Läufen in Rietz (28./29. Mai) an den Start gehen…

Mehr Infos und alle Ergebnisse zur Motocross ÖM gibt es unter: www.motocross-öm.at
Fotos und Videos: www.supercross.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.