26.04.2016, 11:45 Uhr

Schauplatz Tour of Turkey: Hrinkow Advarics Cycleang beendet Bergankunft im Hauptfeld

(Foto: Hrinkow Advarics Cycleang)
STEYR. Nach der Sturzorgie der ersten Etappe bei der 52. Auflage der Tour of Turkey verlief es am 25. April relativ ruhig. Bei zum Teil extrem starken Windverhältnissen feiert Caja Rural nach 154.1km einen Doppelsieg. Der Spanier Pello Bilbao gewinnt Solo vor Jose Goncalves, welcher sich in einem drei Mann Sprint durchsetzt, und Mauro Finetto (Unieuro Wilier). Alle Fahrer von Hrinkow Advarics Cycleang beendeten die Bergankunft im Hauptfeld. Im Gesamtklassement führt weiter der Pole Niemiec Przemyslaw (Lampre Merida).

Hrinkow Advarics Cycleang Sturzopfer am Weg der Besserung

Wie bereits berichtet mussten der Oberösterreicher Josef Benetseder und der Deutsche Sebastian Baldauf nach deren Stürzen die Rundfahrt vorzeitig beenden. Am 24. April landeten die beiden am Wiener Flughafen, ehe es direkt weiter zu den heimischen Ärzten ging. Deren Bescheid liest sich Gott sei Dank positiv, somit hält sich die Ausfallszeit in Grenzen. "Es bestehen keine Brüche. Schon bald werden beide wieder ihr Training aufnehmen können. Weitere Ausfälle - nach dem Schlüsselbeinbruch von Andreas Hofer - wären ganz bitter für unser Team", so Manager Alexander Hrinkow der die Stürze hautnah miterlebte.
Baldauf erlitt neben tiefen Schnittwunden eine derart heftige Schleimbeutelentzündung, dass dieser für fünf Tage einen Gips tragen muss. „Dies dient aber nur zur Vorbeugung, um einer eventuellen Operation zu entgehen“, berichtet der Deutsche erleichtert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.