17.05.2016, 12:17 Uhr

Schöpf ist heiß auf den Ironman Hawaii

Ein eingespieltes Team – sowohl privat als auch im Sport: Im Sommer 2014 haben Sabine und Christoph Schöpf geheiratet. (Foto: Privat)

Spätestens seit seinem Sieg beim Traun Triathlon steht fest: Christoph Schöpf ist in Topform.

REICHRAMING. Sogar kurze Hagelschauer blieben den 230 Triathleten beim Traun Triathlon am 15. Mai nicht erspart. Christoph Schöpf (SIG Harreither) konnte das Rennen für sich entscheiden. Der Reichraminger legte den Grundstein für den Sieg auf der Radstrecke und hielt damit Alex Bründl, einen starken U23-Athleten, in Schach. Fast immer hat der 28-jährige Schöpf am Siegertreppchen auch die Gattin mit dabei: Bei den Damen siegte in Traun Silvia Gehnböck vor Christophs Ehefrau, Sabine Schöpf.

Qualifikation für die Europameisterschaft

Der nächste Bewerb steht für die Schöpfs am 28. Mai mit dem Linz-Triathlon auf dem Programm. Die Schöpfs starten in der Halbiron-Distanz (1,9 km Schwimmen, 90 km Rad, 21 km Laufen). Dieser Bewerb ist zugleich die oö. Landesmeisterschaft sowie die Qualifikation für die Europameisterschaft am Walchsee in Tirol. „Für mich kommt dann am 26. Juni das große Highlight – der Ironman Austria in Klagenfurt. Ein großer Traum wäre es natürlich, wenn ich mich hier für die WM auf Hawaii qualifizieren könnte. Leicht wird das aber nicht“, so Christoph Schöpf. Sabine wird einige Bewerbe in der Umgebung wie den Eisenwurzen-Triathlon am 19. Juni in Garsten und den Steeltownman in Linz in Angriff nehmen. Der Weyrer Powerman am 24. Juli ist natürlich ein Fixtermin für die beiden Lokalmatadore, „hier starten wir heuer über die Langdistanz“, ergänzt der Sportler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.