20.06.2016, 14:28 Uhr

Steyrer Delfine dominieren Schwimmen beim Eisenwurzen Triathlon

Günther Hiebl auf dem Weg in die Wechselzone angefeuert von seinen Vereinskolleginnen
Garsten: Freizeitgelände | Eine willkommene Abwechslung im Trainingsalltag stellte der 4. Eisenwurzen Triathlon für zahlreiche Schwimmer des ASKÖ Schwimmclub Steyr dar. Günther Hiebl startete im Einzelbewerb, zahlreiche Jungdelfine schwammen bei den Staffeln.

Beim Schwimmen zeigte Günther Hiebl groß auf. Bereits nach 7 Minuten und 8 Sekunden war Günni nach 500 geschwommenen und ein paar gelaufenen Metern in der Wechselzone. Damit führte er das Feld an. Auf dem Bike zeigte sich, dass Delfine besser schwimmen als radfahren können und so wurde sein Vorsprung schnell kleiner und der sympathische Haidershofener verlor ein paar Plätze. Nachdem 20km auf den Rad absolviert wurden, ging es noch zwei hügelige Runden – gesamt 5km - über das Kraxental retour ins Zielgelände im Garstner Freizeitzentrum. Belohnt wurde der Steyrer Schwimmer mit dem dritten Platz in der Juniorenwertung.

Einige jüngere Schwimmer des ASKÖ Schwimmclub Steyr bereicherten die Triathlonstaffeln. Julia Pühringer siegte gemeinsam mit Agnes Kreundl und Lisa Vorderderfler für den LAC Amateure Steyr 1 in der Frauenwertung. Julia war es auch, die gemeinsam mit Katharina Kocher (Staffel Familie Kocher) in einer Zeit von 7 Minuten 58 Sekunden als Erste in der Wechselzone war. Knapp dahinter folgten auch schon Franz Pühringer, Alexandra Forster und Rebecca Nagler (alle Schwimmclub Steyr). Der jüngste Schwimmer – Jan Gaberc – wurde mit seiner Staffel der Reissa (mit Glenn Koch und Andy Prokosch) sensationell zweiter der Männerklasse, ebenso wie Alexandra Forster mit Ihrer Staffel Tri Team Kaiser Teens II (mit Lena Hampel und Veronika Hochstraßer) in der Staffel-Nachwuchswertung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.