11.04.2016, 09:20 Uhr

Unglückliches 0:1 gegen Norwegen beendet Österreichs-Serie

Österreichs Frauennationalteam bot auch gegen Norwegen eine gute Leistung, verlor aber durch ein Elfertor unglücklich mit 0:1.
Steyr: Vorwärts Stadion |

Ein Elfmetertor verhindert Punkt gegen Topnation Norwegen in Steyr. Das Thalhammer-Team bleibt dennoch auf EM-Kurs.

STEYR. Nach dem souveränen 6:1 gegen Kasachstan traf am Sonntag, 10. April, das Österreichische Frauennationalteam auf Vize-Europameister Norwegen. Die Norwegerinnen, Nummer 11 der Welt, waren bereits Olympiasiegerinnen, Welt- und Europameisterinnen.
Österreichs Team begann druckvoll, war optisch überlegen und fand auch bald gute Möglichkeiten durch Burger (3.) und Billa (8.) vor. Norwegen kam kaum in Richtung Sechzehner.

Elfmeter entschied Partie

Die Schlüsselszene gab es dann in Minute 23. Virginia Kirchberger hielt die vorbeiziehende Ada Hegerberg leicht am Trikot, ließ dann los und die Norwegerin fiel im Sechzehner. Die schottische Schiedsrichterin entschied auf Strafstoß - eine sehr harte Auslegung, weil die notwendige Behinderung im Strafraum wohl nicht mehr gegeben war.
Lene Mykjåland verwertete den schmeichelhaften Elfmeter zur Gästeführung, die den Spielverlauf auf den Kopf stellte. Auch wenn nach dem 0:1 Norwegen besser ins Spiel kam, hielt Österreich das Match weitgehend offen. Lediglich der letzte Pass gelang nicht nach Wunsch - auch weil die routinierte Norwegen-Defensive gut postiert war.
Österreich drängte vor allem in Hälfte zwei auf den verdienten Ausgleich, doch die Topmöglichkeiten fehlten. Am Ende blieb es beim unglücklichen 0:1 gegen die Norwegerinnen, die nun die Tabellenführung übernahmen. Österreich bleibt dennoch auf EM-Kurs.

Zwei Jahre unbesiegt

Die Serie Österreichs ungeschlagen zu sein riss damit nach zwei Jahren und einem Tag. Die letzte Niederlage gab es am 9. April 2014 mit dem 1:3 in Frankreich (Nummer 3 der Welt). Dazwischen lagen 15 Siege und drei Remis.
Die weiteren Spiele gibt es am 2. Juni in Norwegen, sowie am 6. Juni zuhause gegen Israel. Am 20. September erfolgt das letzte Gruppenspiel in Wales.

Ziel Europameisterschaft

"Trotz starker Leistung haben wir leider 0:1 verloren, aber auch so kann Fußball sein. Dennoch freuen wir uns bereits auf das Rückspiel gegen Norwegen und die restlichen EM-Qualispiele! Gemeinsam schaffen wir das!", meint Nina Burger.
"Man hat heute nicht klar erkennen können, wer die Nummer 11 und wer die Nummer 25 im FIFA-Ranking ist. Wir haben das Spiel kontrolliert und hätten einen Punkt verdient. Im Angriffsdrittel können wir uns noch verbessern, aber wir haben heute gegen den Vize-Europameister gespielt. Bei der Elferszene war vielleicht ein leichtes Halten dabei, die Gegenspielerin hat das dankbar angenommen. Wir haben uns gut entwickelt und gesehen, dass wir solche Spiele eng gestalten und einen Gegner wie Norwegen dominieren können. Das Ziel ist die Europameisterschaft", erklärt Teamchef Dominik Thalhammer.

Österreich - Norwegen 0:1 (0:1)
Österreich: Zinsberger - Schiechtl, Wenninger, Schnaderbeck, Kirchberger (51.Prohaska) - Feiersinger, Zadrazil, Puntigam, Aschauer - Billa, Burger
0:1 (23.) Mykjåland
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.