22.08.2016, 09:44 Uhr

Vorwärts gelingt Befreiungsschlag

STEYR. In der fünften Runde der Regionalliga Mitte gelingt dem SK Vorwärts der erste Saisonsieg. Mit einem 3:0-Erfolg in Allerheiligen beendet die Scheiblehner-Elf eine viermonatige Sieglosigkeit. Auswärts ist es der erste "Dreier" seit über elf Monaten.

Die ersten 15 Minuten verlaufen ausgeglichen und ereignislos, ehe Allerheiligen langsam das Kommando übernimmt. Periz köpfelt knapp daneben (17.), Rupp scheitert mit einem Kopfball an Reini Großalber (34.). Glück haben die Rot-Weißen, als Stuber-Hamm nach einem Eckball akrobatisch per Ferse die Unterkante der Latte trifft (37.). Vorwärts kommt nach Entlastungsangriffen durch Stefan Gotthartsleitner (26.) und Mirsad Sulejmanovic (35.) vor der Pause zu zwei Möglichkeiten.

Gotthartsleitner bricht den Bann
Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild. Allerheiligen macht das Spiel, Vorwärts steht tief und lauert auf Konter. Großalber muss einmal bei einem Schuss von Fauland eingreifen (63.), ansonsten kommen die Hausherren zu keinen zwingenden Chancen. Auf der anderen Seite gelingt dem SKV nach einem schönen Angriff der Führungstreffer. Josip Martinovic setzt sich im Strafraum durch, seinen Querpass schiebt Gotthartsleitner aus kurzer Distanz zum 0:1 über die Linie (67.).

In der Schlussphase verteidigen die Steyrer stark und lassen keine Möglichkeiten von Allerheiligen mehr zu. Konter führen sogar noch zu zwei weiteren Treffern. Martinovic startet aus der eigenen Hälfe ein energisches Solo und schließt zum 0:2 ab (87.), den Schlusspunkt setzt der eingewechselte Yusuf Efendioglu in der 93. Minute.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.