11.08.2016, 12:15 Uhr

"Australien liegt im Trend"

(Foto: Land OÖ/Dedl)

Arbeiten im Ausland: Immer mehr Jugendliche zieht es in die Ferne.

STEYR. Die Matura ist beendet, das Studium hat noch nicht begonnen. Viele Jugendliche nutzen die kurze Auszeit für einen Trip ins "Ungewisse". Andere verbringen gleich ein Jahr im Ausland, bevor sie sich für ein Studium oder eine andere Weiterbildung entscheiden. Aber nicht nur Maturanten, auch Lehrlinge nutzen die Chance auf neue Erfahrungen.

An Organisationen, Projekten und Unterstützung mangelt es nicht. Möglichkeiten gibt es für die jungen Leute genug. "Besonders interessant sind Australien und Neuseeland", erklärt Martina Engelberger vom Jugendservice Steyr. Zu ihr kommen regelmäßig Jugendliche, um sich über Arbeit im Ausland zu informieren. "Nach Amerika gehen viele, um als Au Pair zu arbeiten. In Australien steht Work & Travel im Vordergrund." Doch das Vorhaben ist nicht so einfach. Ein Visa für den Kontinent ist schwer zu bekommen.

Leichter sieht es hier natürlich innerhalb Europas aus. Engelberger erzählt vom sogenannten EFD, dem europäischen Freiwilligendienst. Der EFD bietet jungen Menschen die Möglichkeit, für 2-12 Monate Zeit ins Ausland zu gehen und sich dort in einem gemeinnützigen Projekt oder in einer Organisation zu engagieren. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich und die Liste der möglichen Einsatzorte ist vielfältig. Dabei werden die Kosten für Anreise und Unterbringung gedeckt sowie die Teilnehmer mit einem Taschengeld ausgestattet. Nähere Infos: www.jugendinaktion.at/europaeischer-freiwilligendienst
Aber auch soziale Projekte in Entwicklungsländern in Afrika und Lateinamerika sind gefragt.

Das Jugendservice Steyr veranstaltet jedes Jahr einen Informationsnachmittag zum Thema. Dieser findet im Jänner oder Februar statt, nähere Infos gibt es rechtzeitig auf der Homepage unter www.junginooe.at/
Auch in Linz finden Informationsveranstaltungen unter dem Titel "World Wide Weg" in größerem Rahmen statt.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.