05.08.2016, 09:29 Uhr

BFI Steyr feierte seine Maturanten

(Foto: BFI)
STEYR. Große Zeugnisverteilung am BFI Steyr. Bei den jüngsten Berufsmatura-Terminen gab es insgesamt 227 Antritte (36 in Deutsch, 52 in Englisch, 100 in Mathematik und 39 in den Fachbereichen). Die überwältigende Mehrheit der Kandidaten konnte ihre Prüfungen positiv abschließen.

Entscheidender Karriereschritt
„Die Berufsreifeprüfung ist ein entscheidender Schritt auf dem Weg zur beruflichen und persönlichen Entwicklung“, sagt BFI-Regionalleiterin Rita Frauenhuber. „Wer sie in der Tasche hat, dem öffnen sich viele Türen.“ Tatsächlich ist es so, dass in vielen Betrieben eine Aufstiegsmöglichkeit ohne Matura nicht mehr möglich ist. Das BFI Steyr bietet die Berufsreifeprüfung bereits seit 1997 an. Sie hat den Status einer Vollmatura, wird im öffentlichen Dienst anerkannt und berechtigt zu Studien an Universitäten, Akademien und Fachhochschulen. Sie setzt sich aus den drei Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Fremdsprache zusammen. Das vierte Gebiet, der Fachbereich, muss in unmittelbarer Verbindung mit dem Beruf bzw. der Ausbildung des Teilnehmers stehen.

Die Zeugnisse überreichten Rita Frauenhuber und Franz Reithuber. Der Direktor der HTL Steyr war es auch, der die Eröffnungsrede hielt.

Hinweis: Die nächsten kostenlosen Informationsabende für die Berufsreifeprüfung finden am Mittwoch, 17. August, und Montag, 5. September, am BFI Steyr (Tomitzstraße 6) statt. Beginn ist jeweils um 18 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.