10.03.2016, 08:51 Uhr

Breitschopf Küchen auf der "Wohnen & Interieur" in Wien

Fachgruppengeschäftsführer der Holzindustrie in der WKOÖ, Simon Steidl (li.) und Christian Postlbauer von Breitschopf. (Foto: WKOÖ Sparte Industrie)

OÖ Möbelindustrie zeigt die Trends des Jahres.

BEZIRK. Über 500 Unternehmen präsentierten auf Österreichs größter Messe für Wohnen, Design, Accessoires, Home Entertainment und Garten ihre Produkte und Dienstleistungen. „Auf 55.000 m² Ausstellungsfläche bietet die „Wohnen & Interieur“ dem Publikum eine optimale Kombination aus umfassendem Angebot und persönlicher Beratung. Die Besucher bekommen in den vier Messehallen einen perfekten Überblick, mit welchen Trends sie sich neu einrichten können“, zeigte sich Simon Steidl, Geschäftsführer der Fachgruppe der Holzindustrie in der WKO Oberösterreich, anlässlich des Messebesuchs beeindruckt.

Oö. Möbelproduzenten punkten mit Qualität und Design
Einige namhafte Unternehmen der oö. Möbelindustrie nutzten die Messe, um sich dem Publikum zu präsentieren. Dabei unterstrichen sie mit Qualität, Design und technischen Innovationen die führende Rolle Oberösterreichs in der heimischen Möbelbranche. Immerhin sind von knapp 50 Betrieben der österreichischen Möbelindustrie 27 in Oberösterreich beheimatet, die insgesamt über 3000 Arbeitskräfte beschäftigen.

Mit ihren Produkten und Dienstleistungen auf der Messe vertreten waren u.a. die Küchenhersteller Breitschopf (Dietach), DAN-Küchen (Linz), die Wohnmöbelspezialisten ANREI (Pabneukirchen), JOKA (Schwanenstadt), Naturfabrik Ahorn (Traberg), Schösswender (Franking), Sedda (Wallern) und Team 7 (Ried) sowie Türenproduzent Wippro (Vorderweißenbach).

Breitschopf-Küchen in Wien sehr gefragt
Für Christian Postlbauer, Assistent der Geschäftsleitung bei Breitschopf, verlief der heurige Messeauftritt von Breitschopf sehr erfolgreich. „Durch das hohe Publikumsinteresse an unseren Produkten bei der „Wohnen & Interieur“ werden wir wieder bestätigt, dass wir mit unseren Küchen voll im Trend liegen. Insbesondere Kombinationen mit modernen und rustikalen Elementen kommen derzeit sehr gut an.“, freute sich Postlbauer über einen guten Messeverlauf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.