05.04.2016, 08:47 Uhr

„Schmerz, Schweiß und Glück“ – Thema Innovation dominierte IT Lounge Austria

Mario Pramberger (Bezirksstellenleiter WKO Steyr), Eduard Riegler (Bezirksstellenobmann WKO Steyr-Stadt), Bernd Greifeneder (CTO Dynatrace), Landeshauptmann-Stellvertreter Thomas Stelzer und Moderator Martin A. Schoiswohl (v. l.) freuten sich über eine gelungene IT Lounge Austria 2016 in Steyr. (Foto: Klaus Mader/IT Experts Austria)

Dynatrace-Gründer Bernd Greifeneder referierte zum Thema Innovation. Landeshauptmann-Stellvertreter Thomas Stelzer war ebenfalls Ehrengast der IT Experts Austria.

STEYR. Am 31. März luden die IT Experts Austria zur dritten IT Lounge Austria ins Starmovie Steyr. 40 IT-Unternehmer aus der Region Steyr trafen sich dort auf Einladung der IT Experts Austria zu diesem Networkingabend. Höhepunkte waren das Impulsreferat von Bernd Greifeneder (CTO Dynatrace) und die Talkrunde mit Landeshauptmann-Stellvertreter Thomas Stelzer.

„Innovation entsteht aus einem Bedarf und beinhaltet im Wesentlichen Schmerz, viel Schweiß und eine ordentliche Portion Glück“. Mit diesen prägnanten Worten beschrieb Bernd Greifeneder seinen Zugang zum Thema Innovation. Der Gründer der Softwareschmiede Dynatrace war Ehrengast der dritten IT Lounge Austria. Im Jahr 2011 verkaufte er das Unternehmen an den US-amerikanischen Konzern Compuware, blieb aber als CTO an Bord von Dynatrace. Dementsprechend groß war sein Erfahrungsschatz zum Thema Innovation, den er an die IT Experten weitergab. Kern seines Vortrags war das sogenannte „Innovator’s Dilemma“. Dieser Spagat zwischen der Bedienung der gewachsenen Kundenbasis und neuen Entwicklungen in einem IT-Unternehmen ist in der Branche gut bekannt. „Die erste Innovation ist meistens ein Geniestreich, von dem man im Idealfall sehr gut leben kann. Danach allerdings gilt es, weitere neue Produkte nachzuschießen und gleichzeitig bestehende Kunden optimal zu bedienen. Um diesen Schritt zu schaffen, ist oft großer Kapitaleinsatz nötig“, erklärte Greifeneder. Mehr als 40 geladene Gäste folgten seinen Ausführungen mit großem Interesse. Organisiert wurde die dritte IT Lounge Austria in bewährter Weise von der Initiative IT Experts Austria.

Landeshauptmann-Stellvertreter lobte Initiative

Neben Bernd Greifeneder war auch Landeshauptmann-Stellvertreter Thomas Stelzer Ehrengast der IT Lounge Austria 2016. Er lobte in seiner Ansprache die Errungenschaften der Initiative: „Die Arbeit der IT Experts Austria ist für die Branche und die starken Unternehmen in und rund um Steyr von großer Bedeutung. Hier werden Synergien geschaffen, von denen Unternehmer, Schulen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Betriebe gleichermaßen profitieren. Oberösterreich kann stolz auf die Region Steyr als IT-Metropole sein.“ Tatsächlich haben sich hunderte IT-Unternehmen in den letzten Jahren rund um Steyr erfolgreich etabliert. Die IT Experts Austria fungieren als Standort- und Interessenvertretung dieser Unternehmen. Die Arbeit der Initiative unter der Schirmherrschaft der WKO Steyr stand auch im Mittelpunkt der abschließenden Podiumsdiskussion. Unter der Moderation von Martin A. Schoiswohl diskutierten die Ehrengäste mit den Vertretern der WKO Steyr und den zahlreichen Gästen. Anschließend klang der Abend bei vielen Einzelgesprächen am Buffet gemütlich aus.

Corporate Data

IT Experts Austria ist eine Standort- und Interessenvertretung zur Stärkung und zum Ausbau des Standortes Steyr am Nationalpark zur bevorzugten Region für die IT-Branche in Österreich. Wer in Österreich Ausbildung, Arbeitsplatz oder Mitarbeiter für IT sucht, kommt in die Region Steyr am Nationalpark, lautet die Vision der Initiative. Ausbildung und Wirtschaft in der Informationstechnologie werden vernetzt. Laufende Projekte und Maßnahmen schaffen Bewusstsein und Raum, um Steyr am Nationalpark zu Österreichs führender IT-Region zu machen. Wolfgang Bräu fungiert als Sprecher der Initiative.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.