21.06.2016, 11:03 Uhr

Tag des Schlafes 2016

21.06.2016

Der Tag des Schlafes wird heute mit Sommeranfang begangen. Die Initiative wurde 1999 von Ulrich Zipper und Jan-Hendrik Pauls ins Leben gerufen, um auf die gesundheitliche Bedeutung eines erholsamen Schlafes aufmerksam zu machen. Grund war das Informationsdefizit zum Thema in der Öffentlichkeit. Der Tag des Schlafes wurde erstmals im Jahr 2000 veranstaltet und 2004 wurde der gemeinnützige Verein "Tag des Schlafes e. V." gegründet.

Begangen wird der Tag des Schlafes wie folgt: An diesem Tag, der übrigens der längste Tag des Jahres ist und damit die kürzeste Nacht aufweist, nimmt man sich ausreichend Zeit zum Schlafen. Der Körper wird darüber sehr dankbar sein, da er nicht nur Erholung, sondern auch ausreichend Zeit zum Träumen findet. Dieses nächtliche Kopfkino ist sehr wichtig, um Erlebnisse und Gefühle zu verarbeiten und zu festigen. Aber auch Probleme, Ängste und Sorgen können im Schlaf in entlastende Bilder und Symbole umgewandelt und damit verarbeitet werden.

Als Schlaf wird ein Zustand bezeichnet der durch äußere Ruhe charakterisiert ist. Dabei hat der Schlaf folgende Auswirkungen auf den menschlichen Körper: Die Atmung verlangsamt sich, wird tiefer und gleichmäßiger. Auch der Puls passt sich an und wird langsamer, wodurch der Blutdruck sinkt. Bei längerem Schlafen sinkt die Körpertemperatur und es wird nur ein Bruchteil der Energie verbraucht, die der Körper im Wachzustand benötigt.

Unzureichender oder nicht erholsamer Schlaf kann zu extremer Reizbarkeit und Ungeduld führen. Aber auch die Leistungsfähigkeit leidet unter dem Schlafmangel. Es kann in kurzzeitige und langfristige Folgen des Schlafmangels unterschieden werden. Zu ersteren zählen etwa Stimmungsschwankungen und Störungen des Kurzzeitgedächtnisses sowie der Selbstorganisation. Langzeitfolgen können unter anderem Übergewicht, Infektanfälligkeit, ein erhöhtes Risiko für Herzerkrankungen und frühzeitige Alterung sein. Es gibt also viele Gründe, den Tag des Schlafes mehrmals im Jahr zu feiern. Der Text "Tag des Schlafes" wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.

Bücher:
Mein Buch vom guten Schlaf: Endlich wieder richtig schlafen

Gesunder Schlaf mit TCM: Ernährungstipps und Kräuterrezepturen/

Akupressur und Heilmassagen zur Entspannung / Sanfte Übungen und hilfreiche Rituale zum Einschlafen. Mit Extra: Schlafräuber Schnarchen

Schlank im Schlaf für Berufstätige (GU Diät & Gesundheit)

Schlaf erfolgreich trainieren: Ein Ratgeber zur Selbsthilfe

Schlank-im-Schlaf - das Kochbuch: 150 Insulin-Trennkost-Rezepte für morgens, mittags, abends
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentareausblenden
3.630
Gerhard Heising aus Stubai-Wipptal | 21.06.2016 | 12:04   Melden
34.991
Elisabeth Staudinger aus Vöcklabruck | 21.06.2016 | 13:08   Melden
3.630
Gerhard Heising aus Stubai-Wipptal | 21.06.2016 | 13:22   Melden
2.168
Eva Klingler aus Kufstein | 26.06.2016 | 08:04   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.