19.06.2016, 14:15 Uhr

Bikeline 2016 – Schüler fuhren 1740 Kilometer

Fulpmes: Fulpmes | Bereits zum vierten Mal nahm die NMS Vorderes Stubai bei dem österreichweiten Fahrradwettbewerb teil. Dabei legten die 61 Schülerinnen und Schüler auf dem Weg zur Schule insgesamt 1740 Kilometer, das entspricht der Luftlinie zwischen Innsbruck und Lissabon, zurück.

Die „BIKEline“ ist ein österreichweiter Fahrradwettbewerb für SchülerInnen ab der 5. Schulstufe. Mit dem Fahrrad zurückgelegte Schulwege werden mittels Helm-Chip elektronisch erfasst und als virtuelle Reise um die Welt dargestellt. An vielen Orten der Reise gab es attraktive Überraschungspreise zu gewinnen. Die fleißigsten WeltumradlerInnen wurden zudem auf der „Street of Fame“ veröffentlicht und auch mit der begehrten „Bikebird“-Trophäe ausgezeichnet.

BikekaiserIn, BergkönigIn und WetterfürstIn
„Bikebird“-Trophäen wurden in drei Kategorien vergeben: Zur „Bikekaiserin“ und zum „Bikekaiser“ wurden Milena Ruech (1c) und Matteo Ruech (2c) gekrönt. Sie waren jene TeilnehmerInnen, die auf der Reise um die Welt die meisten Radkilometer zurückgelegt haben. „Bergkönigin“ Leonie Ranalter (1a) und „Bergkönig“ Simon Leitgeb (2b) haben die meisten Höhenmeter erklommen. Lisa und Simone Schlögl (4a/4b) und Alexander Slezak (4c) trotzten Wind und Wetter und wurden für die meisten Fahrten überhaupt zur „Wetterfürstin“ und zum „Wetterfürst“ ernannt. Alles Wissenswerte zum Wettbewerb ist unter www.bikebird.at abrufbar.

Ein besonderer Dank gilt unseren Sponsoren
Gemeinde Fulpmes, Radsport Steixner, Stubai Bergsport, Denifl Sportshop, Raika Mieders- Schönberg
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.