21.07.2016, 19:14 Uhr

Häftlinge stellten in St. Michael aus

Ernst Werus (Senatspräsident des Oberlandesgerichtes Innsbruck), Elisabeth Rathgeb (Leiterin Seelsorgeamt der Diözese Innsbruck), Hans Seifert (Künstler und Workshopleiter von „Am Ende, der ein Anfang war“), Reinhard Potocnik (Leiter der Justizanstalt Innsbruck), Barbara Haas (Leiterin Bildungshaus St. Michael) und Christian Kuhn (Vorsitzender der Arge Gefangenenseelsorge Österreichs) (Foto: St. Michael)
PFONS. Gemeinsam mit dem bekannten Tiroler Künstler Hans Seifert stellten Insassen der Justizanstalt Innsbruck am 7. Juli 2016 ihre Werke aus. Der in Pfunds geborene Künstler hat die Kunstwerke mit den Häftlingen gemeinsam erarbeitet, Grundmaterialien waren Asche und Öl. Die Asche aus „verbrannter Schuld“ soll dabei als Nährboden für positives Wachstum eines neuen Lebensabschnittes zu sehen sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.