10.05.2016, 12:47 Uhr

KOMMENTAR – Gewalt sät Gegengewalt

Und weiter dreht sich die Spirale der Gewalt am Brenner. Am Wochenende kam es – diesmal auf der italienischen Seite – zu den bisher extremsten Auseinandersetzungen zwischen gewaltbereiten Demonstranten und Polizei. Ein schwer bewaffneter "Schwarzer Block" und ebenso gut bewaffnete Spezialeinheiten lieferten sich eine regelrechte Straßenschlacht. Übrig blieb ein Bild der Verwüstung in der Grenzgemeinde – und das ungute Gefühl, dass dies immer noch erst der Beginn von etwas Größerem ist, das sich hier entwickelt. Schon wieder kursieren Gerüchte über bald stattfindende neue Demonstrationen. Dass diese dann plötzlich wieder friedlich ablaufen würden, darf bezweifelt werden. Also wird sich die Gewaltspirale noch weiter drehen – zulasten derjenigen, die sich wirklich eine Normalisierung der Lage wünschen: der Einheimischen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.