17.03.2016, 09:50 Uhr

Referent der Einsatz-, Grenz- und Fremdenpolizei kommt aus Gries

v.l. Landespolizeidirektor Mag. Helmut Tomac, ADir Christoph Gander, Obst Erich Lettenbichler und Mag. Harald Baumgartner (Foto: Bernhard Gruber)
GRIES. Seit 1. Februar ist Amtsdirektor Christoph Gander Fremdenpolizeilicher Referent bei der Einsatz-, Grenz- und Fremdenpolizeilichen Abteilung in der Landespolizeidirekton Tirol. Kürzlich hat Landespolizeidirektor Helmut Tomac dem Grieser das Ernennungsdekret übergeben.

Gander vollendet im Juni 2016 sein 30. Exekutivdienstjahr. Nach Absolvierung des Grundausbildungslehrganges in der Gendarmerieschule Wiesenhof (GAL 2/86) verrichtete der Beamte 27 Jahre Dienst auf dem ehemaligen Gendarmerieposten bzw. der Polizeiinspektion Gries am Brenner, davon war er 17 Jahre als stellvertretender Inspektionskommandant tätig. Anschließend war der Beamte ein knappes Jahr auf der neu installierten Polizeiinspektion Steinach-Wipptal als erster stellvertretender Inspektionskommandant tätig. Den Grundausbildungslehrgang zum dienstführenden Gendarmeriebeamten besuchte er 1994/95 an der Gendarmeriezentralschule in Mödling.

2003 wurde er zum Dokumentenberater ausgebildet und nahm in dieser Tätigkeit an mehreren internationalen Einsätzen an verschiedenen österreichischen Botschaften teil. Er ist auch Mitglied des österreichischen Frontex-Pools. 2014 schloss er die Ausbildung zum Dokumententrainer des Innenministeriums ab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.