08.07.2016, 12:05 Uhr

Radl-Erfolg zum Schulschluss

Alle Teilnehmer der NMS Vorderes Stubai am BIKEline-Projekt 2016
Fulpmes: Neue Mittelschule Vorderes Stubai | Die Kinder der NMS Vorderes Stubai können zum Ende des Schuljahres einen besonderen Erfolg feiern: Im Rahmen des BIKEline-Projekts sind sie in den vergangenen Monaten gemeinsam die Strecke von Innsbruck bis Lissabon geradelt.
1.740 Kilometer haben die Schülerinnen und Schüler der Neuen Mittelschule Vorderes Stubai seit Mai auf ihrem Schulweg zurückgelegt – damit sind Sie auf der virtuellen BIKEline-Weltreise bis Lissabon geradelt. Ein Erfolg, der am letzten Schultag von der ganzen Schule gefeiert wird. Das Bikeline-Projekt ist Teil des Tiroler Fahrradwettbewerbs, der jedes Jahr von März bis September vom Klimabündnis Tirol veranstaltet wird.
Mit dem Fahrrad um die Welt
Die BIKEline ist ein österreichweiter Fahrradwettbewerb für SchülerInnen ab der 5.
Schulstufe. Mit dem Fahrrad zurückgelegte Schulwege werden mittels Helm-Chip
elektronisch erfasst und als virtuelle Reise um die Welt dargestellt. An vielen Orten der Reise
gibt es attraktive Überraschungspreise zu gewinnen. Die fleißigsten WeltumradlerInnen werden mit den begehrten „Bikebird“-Trophäe ausgezeichnet: BikekaiserIn, BergkönigIn und WetterfürstIn.

Die 1c radelt allen davon

„Wir sind heuer schon zum 4. Mal bei der BIKEline dabei und freuen uns, dass jedes Jahr noch mehr Schülerinnen Und Schüler mitradeln. Dabei sind die ErstklässlerInnen immer besonders motiviert“, berichtet der verantwortliche Sportlehrer Christian Altstätter. Im Klassenvergleich radelte die 1c ihren MitschülerInnen davon und darf sich als Preis über eine Aufbesserung der Klassenkasse freuen. Beim Sponsoring der begehrten Preise wird die NMS Vorderes Stubai tatkräftig von der Klimabündnis-Gemeinde Fulpmes unterstützt.

Tiroler Bikekaiser, Bergkönigin und Wetterfürst

Insgesamt haben 581 SchülerInnen aus 13 Tiroler Schulen am Wettbewerb teilgenommen. „Bikebird“-Trophäen wurden an den Schulen in drei Kategorien vergeben: Zum Tiroler Bikekaiser wurde Andreas Sturm aus der 4c der NMS Prutz/Ried u.U. gekürt, der insgesamt die meisten Radkilometer zurückgelegt hat. Die Bergkönigin, Leonie Eder aus der 1a der NMS Hippach, konnte die meisten Höhenmeter in Tirol erklimmen. Und Wind und Wetter trotze besonders der Wetterfürst Laurenz Preindl aus der 3a der NMS Tannheimer Tal, der die meisten Fahrten überhaupt vorzuweisen hatte.

Tiroler Fahrradwettbewerb 2016

Die BIKEline wurde im Rahmen des Tiroler Fahrradwettbewerbs 2016 von Land Tirol, Klimabündnis Tirol, Gemeinden und Schulen durchgeführt. Mitgemacht haben SchülerInnen aus den Neuen Mittelschulen Prutz/Ried u. Umg., Vils, Silz-Mötz, St. Johann I + II, Kufstein 1, Schwaz 2, Tannheimer Tal, Vorderes Stubai/Fulpmes, Völs, Haiming, Hippach und dem Franziskaner Gymnasium Hall. Die von den SchülerInnen gesammelten Radkilometer wurden Ende Juni automatisch in die Kilometerzählung des Fahrradwettbewerbs übernommen. Der Fahrradwettbewerb ist eine Initiative im Rahmen des Tiroler Mobilitätsprogramms „Tirol mobil“ und Teil des Schwerpunkts „Tirol auf D’Rad“ zur Förderung des klimafreundlichen Radverkehrs.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
1.084
Maria Mifka aus Telfs | 18.07.2016 | 15:31   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.