05.04.2016, 10:30 Uhr

20 Millionen Euro fließen 2016 in die Brenner Autobahn

Montagearbeiten für die mobile Behelfsbrücke („Fly Over“), die erstmals in Westösterreich beim Bergisel-Projekt zum Einsatz kommen wird. (Foto: Asfinag)
WIPPTAL. Insgesamt investiert die Asfinag heuer 20 Millionen Euro im Bereich der A13. Den Löwenanteil machen dabei die Verbesserung der Tunnelsicherheit im Bergiseltunnel und die Generalsanierung der Sillbrücke aus. Hier sollen die Arbeiten grundsätzlich nachts stattfinden, in der Zeit wird der Verkehr über die Anschlussstelle Innsbruck-Kranebitten umgeleitet. Nach jeder Nachtschicht wird eine sogenannte mobile Behelfsbrücke über den Baustellenbereich geschoben, damit der Verkehr tagsüber durch die Baustelle geführt werden kann. Aus Sicherheitsgründen wird es eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 40 km/h geben. Beginn ist der 9. April, das Projekt, das bis Juni fertiggestellt werden soll, wird auf 17,5 Millionen Euro geschätzt.
2,5 Millionen Euro sollen die Fahrbahnsanierung der Europabrücke und die Zufahrt für den Stützpunkt des Roten Kreuzes kosten. Baubeginn ist hier der 25. April, bis Ende Oktober sollen diese Arbeiten abgeschlossen werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.