10.05.2016, 12:46 Uhr

"Noch viele Dinge im Kopf"

Markus Steirer hat viele Ideen, die er mit seinem Team umsetzen möchte.

Markus Steirer, Hypo-Geschäftsstellenleiter in Fulpmes, erzählt im Interview über seine Beziehung zu Geld.

Welche Rolle spielt Geld in Ihrem Leben?
Markus Steirer: "Beruflich natürlich eine sehr große, da ich in meiner Arbeit täglich damit zu tun habe. Geld ist mehr als bedrucktes Papier, es bietet viele Möglichkeiten, Chancen, aber auch Gefahren. Zudem ist Geld natürlich die Entlohnung meiner Arbeit. Privat ist Anderes wichtiger."

Ist Glück etwas, das man sich mit Geld kaufen kann?
"Nein, Glück ist zu einem großen Teil Schicksal oder Zufall. Wichtig sind die Fähigkeit, Chancen zu erkennen und der Mut, diese dann auch zu nutzen. Wirkliches Glück besteht für mich aus Gesundheit, Familie und das Leben einfach genießen zu können."

Warum sind Banker besser als ihr Ruf?
"Ich bin überzeugt, dass das Bild vom 'Banker' nicht die Realität der Hypo Tirol Bank widerspiegelt. Speziell bei uns am Land genießen wir wunderbare Kundenbeziehungen und begeisterte Kunden bestätigen uns täglich, dass wir eine tolle Arbeit leisten. Rasche, unkomplizierte und lösungsorientierte Entscheidungen vor Ort und die Nähe zu unseren Kunden ermöglichen uns, individuell auf die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden einzugehen."

Für welchen Erfolg haben Sie am härtesten gearbeitet?
"Für die Möglichkeit, eine so tolle Herausforderung in meiner Heimat übernehmen zu können: der Weg seit 2005 vom Kundenservice über Kundenberater und Wohnbauspezialist, bis hin zum Leiter der Geschäftsstelle Fulpmes ab dem Jahr 2014."

Aus welchem Grund sind Sie Banker geworden?
"In erster Linie aufgrund der Arbeit mit Menschen und der Freude, Menschen bei wichtigen Entscheidungen in ihrem Leben zur Seite zu stehen, sie zu begleiten und zu unterstützen!"

Was möchten Sie in fünf Jahren erreicht haben?
"Beruflich: Auch wenn wir bereits sehr erfolgreich unterwegs sind, habe ich noch viele Dinge im Kopf, welche ich gemeinsam mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – einem so tollen Team in unserer Region – angehen und umsetzen möchte. Kurzfristig stehen die optimale Betreuung aller ca. 3.500 Bestandskunden und die Begeisterung neuer Kunden für unser Haus an oberster Stelle. Privat möchte ich ein toller Vater und Partner für meine Familie sein und weiterhin alles machen können, was Spaß macht."

Zur Person
Aufgewachsen ist Markus Steirer in Neustift, wo er zurzeit auch lebt. Mit neun Jahren begann er mit dem Skispringen und besuchte später das Skigymnasium Stams. Noch heute trainiert er Nachwuchssportler beim SV Innsbruck Bergisel, der viele Stars wie Andreas Kofler, Gregor Schlierenzauer oder Willi Denifl hervorgebracht hat. Darüber hinaus ist er ein aktives Ausschussmitglied des SC Krößbach Unterberg. Für ihn sind viele seiner Erfahrungen im Sport und seine damit verknüpfte Verbundenheit zur Natur in seiner täglichen Arbeit eine große Hilfe. Inzwischen hat Steirer knapp zwölf Jahre Erfahrung in seinem Beruf. Dabei hat er die verschiedenen Arbeitsbereiche vom Vertrieb bis zum Geschäftsstellenleiter durchlaufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.