10.06.2016, 17:01 Uhr

„Tirol Roulette“: Der Kreisel dreht sich wieder

Agrarmarketing Tirol-Obmann LH-Stv. Josef Geisler, Kommerzialrätin Doris Daum-Hörtnagl und der Obmann des Tiroler Lebensmittelhandels, Stefan Mair (v.l.), beim Auftakt der sechsten Auflage der Aktion „Tirol Roulette“ in der Hörtnagl-Passage am Innsbrucker Burggraben.

Wer regionale Produkte kauft, kann mit dem „Tirol Roulette“ wieder doppelt gewinnen!

INNSBRUCK. "Tirol gewinnt immer, wenn wir versuchen, regionale Kreisläufe zu fördern", mit diesen Worten leitete LH-Stv. Josef Geisler, Obmann der Agrarmarketing Tirol, die sechste Auflage von „Tirol Roulette“ ein. Bei dieser Aktion des Tiroler Lebensmittelhandels und der Agrarmarketing Tirol werden die Vorzüge heimischer Lebensmittel in den Fokus gerückt. Erstmals beteiligt sich heuer die Handelskette Hörtnagl daran. „Die Firma Hörtnagl ist ein Aushängeschild für diese Partnerschaft. Mit dem Grauvieh Almochs legte Hand Plattner den Grundstein für die Qualitätsfleischproduktion in Tirol“, nennt Geisler ein Beispiel.

Das „Tirol Roulette“ ist ein traditionelles Glücksspiel, bei dem mit einem Kreisel und Kugeln versucht wird, eine möglichst hohe Punktzahl zu erreichen. Bis zum 8. Juli haben Konsumenten, die auf Tiroler Produkte setzen, die Chance mit etwas Glück und Geschicklichkeit, beim „Tirol Roulette“ in ausgewählten Betrieben des Tiroler Lebensmittelhandels „Qualität Tirol“-Produkte zu gewinnen.

"Vom Kauf regionaler Produkte profitieren letztendlich alle Tirolerinnen und Tiroler: Die Produzenten, die meist aus dem landwirtschaftlichen Bereich stammen, profitierten, weil ihnen starke Vertriebspartner zur Verfügung stehen", so Stefan Mair, Obmann des Tiroler Lebensmittelhandels.

Die Aktion „Tirol Roulette“ macht bis zum 8. Juli bei insgesamt 25 Lebensmittelgeschäften in ganz Tirol Station. Details zu Ort und Zeitpunkt findet man im Internet unter www.amtirol.at/projekte/tirol-roulette
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.