05.08.2016, 15:02 Uhr

Bühne frei vor 72.000 Fans

Sensationell: Der Frannacher Bernd Pratter blieb in München trotz der beeindruckenden Menschenmasse ganz cool. (Foto: Sepp Pail)

Bernd Pratter machte München heiß für den umjubelten Auftritt von Andreas Gabalier.

Bernd Pratter kennt die Bretter, die die Welt bedeuten. Als Moderator, langjähriger Musiker und last but not least Musikchef von Radio Steiermark macht dem Frannacher showtechnisch keiner was vor.
Den imposantesten Einsatz in seiner Karriere als Moderator bescherte dem 44-Jährigen nun kein Geringerer als Andreas Gabalier. Der Volksrock'n'Roller vertraute dem Südoststeirer die Bühne beim umjubelten Auftritt im Münchner Olympiastadion an.
Trotz der rund 72.000 Fans blieb bei Pratter Nervenflattern aus. Im Mittelpunkt seiner Gefühlswelt stand die Freude über den Erfolg von Andreas Gabalier. "Es ist sehr spannend zu sehen, dass ein Steirerman das Olympiastadion füllt. Für mich ist Andreas ein Jahrhundertkünstler", so der ehemalige Gitarrist von "Die Kathreiner" bzw. der daraus resultierenden Formation "Night Fever".

Wegbegleiter

Gabaliers Erfolg ist nicht zuletzt auf das Engagement von Bernd Pratter zurückzuführen, dem er seine ersten Demoaufnahmen vorgelegt hat. Vom Talent des Grazers überzeugt, verhalf der Musikliebhaber dem aufstrebenden Talent nicht nur zu ersten großen Auftritten wie etwa am Bauernbundball, sondern auch Gehör via Radio. "Andreas hat nicht vergessen, wie alles begonnen hat. Er ist nach wie vor geerdet und bodenständig wie am ersten Tag", freut sich Pratter über einen wahren Freund.

Persönliches
Geburtsdatum: 29.3.1972
Wohnort: Frannach
Werdegang: Dem Abschluss der Handelsakademie folgte die Ausbildung an der Pädagogischen Hochschule. Seit 1997 ist Pratter beim ORF Landesstudio Steiermark tätig – seit 2005 als Musikchef
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.