14.06.2016, 08:03 Uhr

Mutige Direktorin zu Gast in Feldbach

"Lebensmutige" Enja Riegel mit Rosemarie Puchleitner und Bürgermeister Josef Ober.
FELDBACH. Enja Riegel krempelte in ihrer Zeit als visionäre Direktorin die Helene-Lange-Schule in Wiesbaden um. Auf Einladung der Stadt begeisterte sie in Feldbach mit einem fast dreistündigen Vortrag ihr Publikum. "Man hat die Unterschiedlichkeit der Kinder nicht im Auge", meinte sie und merkte an, dass der Beruf des Pädagogen "on the job" gelernt würde. "Nur was man begreift, kann man begreifen", ist die leidenschaftliche Lehrerin überzeugt. Sie ließ ihre Schüler die Schule selbst putzen, lukrierte damit die eingesparten 27.000 Euro für den Reinigungsdienst und lehrte den Kindern so die Achtsamkeit vorm Staatseigentum. Sie ließ Lehrer "fachfremd" unterrichten, gab ihnen Budgets und erkannte, dass Lehrer und lernfreundliche Räume das Um und Auf seien. Ihre Anregungen dienen der Stadt Feldbach in der Umsetzung der Schule der Zukunft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.