19.04.2016, 12:17 Uhr

Promis gaben für die gute Sache Gas

Auch die Parktherme mit Geschäftsführer Siegfried Feldbaumer (hinten, 2.v.l.) zählte zu den Eventpartnern.

Mr. Ferrari Heribert Kasper und Co. drehten in Bad Radkersburg für Licht ins Dunkel und die Krebshilfe ihre Runden.

Das rasante Sportwagen-Opening mit Herz rund um den gebürtigen Leibnitzer Heribert Kasper alias "Mr. Ferrari" fand erstmals in Bad Radkersburg statt. Rund 120 Teilnehmer in knapp 60 heißen Karossen folgten seinem Ruf. Auch zahlreiche Prominente unterstützten den Charity-Event für die Krebshilfe und Licht ins Dunkel. Darunter Ex-Model Carmen Kreuzer, Extremsportler Sepp Resnik oder auch Christina Lugner.
Für Aufsehen sorgten aber natürlich auch die Boliden. Darunter ein Ferrari GTB Spider mit 670 PS oder auch ein Tesla S mit 700 Pferdestärken. Am Beifahrersitz nahmen bei einer Rundfahrt durch Bad Radkersburg auch Kinder Platz. So lud etwa Christian Hütter von Steirerbluat zur Ausfahrt ein.
Zielvorgabe des Events war mindestens 5.000 Euro für die gute Sache zu lukrieren. Diese wurde auch eingehalten. Mitorganisator Gery Richter, der seine Wurzeln übrigens in Bad Radkersburg hat, rechnet mit über 6.000 Euro. Als großen Gewinn für die Region sah Tourismusverband-Geschäftsführer Christian Contola die Veranstaltung auch für die Region.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.