03.08.2016, 06:51 Uhr

Steirisch, irisch und kultisch

Mit "Rapalje" spielten Stars der Irish-Folk-Szene in Tieschen auf.

Die Veranstaltung gebe es heuer zum unwiderruflich letzten Mal, verkündeten die Organisatoren Wolfgang Kornegger, Karl Reiss, Manfred Pachler und Xandl Platzer bei der Eröffnung der fünften Auflage von "Steirisch-Irisch-Keltisch" im Steinbruch Jörgen bei Tieschen. "Lasst dieses Festival nicht sterben", appellierten dann Maceal, William, Dieb und David Myles von der Kult-Gruppe "Rapalje" an Veranstalter und das begeisterte Publikum in der stimmungsvollen Steinbruch-Arena. Mit traditionellen Instrumenten, Tanzeinlagen und einer Feuershow absolvierte die niederländische Gruppe dann ihren einzigen Österreich-Auftritt.
Nach einem Feuerwerk betraten danach "Sliotar" aus Dublin die Bühne. Auch die Steiermark war mit "G'sucht und G'funden" und der "Styrian Panther Pipe Band" musikalisch vertreten. Eine Vernetzung der Kulturen fand auch kulinarisch statt. Zu Guiness vom Fass, Cider und irischen Whiskey gab es eine steirische Weinkost. Original Irish Stew und Irish Breakfast wurden mit steirischem Schwammergulasch ergänzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.