31.08.2016, 20:49 Uhr

Die Meister der Blumen

Einer der höchstdekoriertesten Preisträger des Bewerbes: das Hotel Garni "Drei-Mäderl-Haus" in Unterlamm. (Foto: Foto: Landesblumenschmuck)

Die Sieger des 57. Steirischen Blumenschmuckwettbewerbes stehen fest.

"Mach' mit und blüh' auf!" Dem Ruf des 57. Steirischen Blumenschmuckwettbewerbes, der Flora 2016, folgten rund 38.000 Profi- und Hobbygärtner. Die Besten der Besten wurden nun mit den höchsten floralen Ehren bedacht, darunter befinden sich auch Teilnehmer aus der Südoststeiermark (siehe Infobox).
Die Hauptziele des Bewerbes bestehen in der Gestaltung der Landschaft mit Blumen, Sträuchern und Bäumen, wobei die Bevölkerung aktiv an der Gestaltung ihrer Umwelt mitwirken soll. Der Auswahlprozess läuft in zwei Stufen ab: In einer ersten Bewertungsrunde werden die aussichtsreichsten Kandidaten von örtlichen Juroren herausgefiltert. Eine Landesjury, die aus Gärtnern, Bürgermeistern, Tourismusobleuten und anderen Blumenexperten besteht, nimmt in Folge rund 900 Einzelobjekte persönlich unter die Lupe. Kriterien bei der Beurteilung sind unter anderem das stimmige Gesamtbild oder die art- und standortgerechte Bepflanzung. Fünf Floras (Punkte) bzw. Gold sind die höchsten Auszeichnungsgrade in den jeweiligen Kategorien.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.