06.07.2016, 21:26 Uhr

Ein weißer Strich sorgt für noch mehr Sicherheit

In der Woche des „Steirischen Sicherheitspasses“ an der NMS Straden wurde unter anderem auch das tägliche, nicht ganz ungefährliche Warten auf den Schulbus besprochen. Dipl.-Päd. Gerlinde Ranftl hat eine Idee aufgegriffen und mit den Kindern der 1a-Klasse der NMS Straden und ihrem Klassenvorstand Andrea Kienreich diese Sicherheitsmaßnahme gleich umgesetzt. Eine weiße Sicherheitslinie, die den Abstand von der Fahrbahn deutlich markiert, soll in Zukunft erst dann überschritten werden, wenn der Schulbus steht. Bgm. Gerhard Konrad von der Marktgemeinde Straden hat in seinem Netzwerk die Farbe, die Pinsel und weiteres Arbeitsmaterial organisiert, sodass einer tollen Aktion der Kinder mit den verantwortlichen Pädagoginnen Andrea Kienreich, Bettina Wesiak, Margret Leitgeb und Gerlinde Ranftl nichts mehr im Wege stand. Claudia Gutl sorgte für die Stärkung während der Malerarbeiten. „Die Kinder hatten eine große Freude beim Malen und haben damit einen großen Beitrag zu noch mehr Sicherheit an der Bushaltestelle in Straden geleistet“, so Dir. Karl Lenz, der sich bei allen Beteiligten herzlich bedankte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.