24.05.2016, 07:06 Uhr

Helfen mit legalen Beschäftigungen

TIESCHEN. Zum Thema "Arbeit für Asylsuchende" hatte Bundesrat Martin Weber eine Informationsveranstaltung im Jufa Tieschen organisiert. Marianne Suppan und Klaus Eichberger vom AMS gaben Auskunft über legale Arbeitsmöglichkeiten. Landwirtschaftliche Saisonarbeiten und gemeinnützige Tätigkeiten stehen an erster Stelle. Auch die Möglichkeit einer Lehre ist bei 18 Mangelberufen gegeben.
Diese sind vor allem im gastronomischen Bereich. Arbeiten für Private sind nicht legal.
"1,5 Prozent Zuwanderung sind für eine Gemeinde verkraftbar. Zur Integration ist fördern und fordern wichtig. Wir dürfen aber dabei unsere Sozialsys-teme nicht überfordern. Die bereits Zugewanderten müssen wir integrieren, mit Wohnen und Arbeit versorgen können", betonte Weber bei der Informationsveranstaltung.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.