27.09.2016, 14:27 Uhr

Neues Rüsthaus in Grabersdorf

Nach neun Monaten Bauzeit bekam Grabersdorf ein neues Rüsthaus.

"Wir hatten keine geschlechtergetrennten Räumlichkeiten für die Umkleide, fehlende sanitäre Anlagen und auch der Fahrzeugabstellraum war viel zu klein", zählte HBI Anton Frauwallner von der Feuerwehr Grabersdorf einige Gründe für den Neubau auf. Bereits 2009 gab es erste Ideen, 2012 wurden verschiedene Varianten geprüft. Schlussendlich entschied man sich zum Zubau beim bestehenden Clubhaus, um Räumlichkeiten wie Duschen, WC-Anlagen und den Veranstaltungssaal gemeinsam nutzen zu können.
Im November des Vorjahres starteten die Bauarbeiten, und nach 4.400 Stunden Eigenleistung von Gemeindebewohnern und Feuerwehrkameraden konnte im August das neue Rüsthaus bezogen werden. Zur Eröffnung mit Weihe eines neuen Fahrzeuges kamen Bundesrat Martin Weber, LAbg. Franz Fartek, Ortschef Gerhard Meixner mit Vize Elisabeth Triebl, Ortsbürgermeister Franz Kazianschütz, Abteilungsinspektor Ernst Raggam, Bereichsfeuerwehrkommandant LFR Johann Kienreich, Abschnittsbrandinspektor Walter Schleich und Pfarrer Karl Gölles.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.