15.08.2016, 09:00 Uhr

Ortsreportage Straden: Zukunft passiert schon jetzt

Die örtliche Volksschule im Zentrum von Straden wurde um 60.000 Euro innen wie außen auf Vordermann gebracht.

In Straden freut man sich auf das schnelle Internet und die Premiere der Leistungsschau.

Die Projektliste in Straden ist aktuell sehr lang. Den letzten Feinschliff erhält die örtliche Volksschule. Um den 130 Kindern ideale Bedingungen bieten zu können, wurde das Objekt außen wie innen auf Vordermann gebracht. 60.000 Euro kostet das Projekt.

Schnelles Netz

Auf Hochtouren läuft auch der Breitbandausbau mit Glasfaser. Bis zum Frühjahr 2017 soll die Gemeinde mit schnellem Internet versorgt sein. Die Kosten liegen bei 300.000 Euro, wobei auf die Gemeinde 50.000 Euro entfallen.
Auch in Sachen erneuerbare Energien gibt es Neuigkeiten. Im Rahmen der gemeinsamen Klimamodellregion mit Bad Gleichenberg und Bad Radkersburg wurden bereits im Frühjahr Maßnahmen angekündigt. Geplant sind laut den Gemeindeverantwortlichen der Ankauf eines E-Autos sowie die Installation von zehn Ladestationen. 2017 sollen die Pläne Realität werden. Eine Premiere feiert man im September. Am 17. und 18. September findet zum ersten Mal eine Leistungsschau statt – und zwar am Betriebsareal der Firma Schuster in Neusetz. Das Organisationsteam rund um Siegfried Bauer freut sich bislang über 35 Anmeldungen. Neben der breiten Palette der regionalen Betriebe locken u.a. Kulinarik, ein Gewinnspiel und ein spannendes Rahmenprogramm.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.