12.09.2016, 15:47 Uhr

Beteiligung mit Wirkung

Gnas startete gemeinsam mit der Landentwicklung Steiermark ein Bürgerbeteilgungsprojekt.

Gerade in größeren Einheiten ist Bürgerbeteiligung besonders wichtig. Die Bevölkerung will kein politisches Hickhack, sondern sie will in die konstruktive Zukunftsarbeit eingebunden werden", betonte Bürgermeister Gerhard Meixner beim ersten Treffen zum Bürgerbeteiligungsprojekt "Mit-Wirkung" in der Kulturhalle Baumgarten.
"Neue Strukturen benötigen einen Prozess, der Verständnis und Akzeptanz schafft. In den neuen Gemeinden ist ein intensiver Dialog mit den Bürgern notwendig", hob Geschäftsführerin Sandra Höbel von der Landentwicklung Steiermark hervor, die das Projekt in Gnas begleitet.

Neue Großgemeinde
In der Region Gnas entstand im Zuge der Gemeindereform aus ehemals zehn Gemeinden eine neue große Einheit mit 6.055 Einwohnern. Von allen ehemaligen Ortsgemeinden wurde eine Zusammenarbeitsagenda unterzeichnet. Darin wurden alle Punkte festgelegt, an denen sich die Arbeit in der neuen Großgemeinde orientiert.
Im Beteiligungsprozess geht es nun darum, allen Ortsgemeinden ihren entsprechenden Stellenwert zu geben. Die Bürger sollen sich nun mit ihren Ideen und Anliegen einbringen. Dazu wurde auch bereits ein Bürgerrat in allen Ortsgemeinden in-stalliert.

Aktionsplan
Mit einem ersten Workshop in Baumgarten startete nun der Beteiligungsprozess. Im Herbst werden noch in allen zehn Ortsteilen je zwei Themen-Treffen organisiert. "Dabei werden Ziele, Ideen und Visionen definiert und erste Projekte für eine Umsetzung aufbereitet", berichtete Margreth Kortschak-Huber, die den Prozess begleitet.
Im Frühjahr soll dann ein erster Aktionsplan als Basis für konkrete Umsetzungen der Öffentlichkeit vorgestellt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.