28.04.2016, 13:49 Uhr

Rekorde purzelten beim Riegersburglauf

Auf dem Einrad über die Wanderstrecke von Fürstenfeld nach Riegersburg. (Foto: Tribild.at)
Beim 6. Riegersburglauf fiel ein Rekord nach dem anderen. Zunächst waren so viele Teilnehmer aus Italien, Deutschland und Österreich wie noch nie an den Start gegangen. Insgesamt waren es 60. Im Wettbewerb stellte Florian Rabensteiner vom AC Villanders Einrad in der Wertung Einrad mit Gangschaltung und Bremse in 41:48 Minuten neuen Streckenrekord über die 14,2 Kilometer auf. In der Kategorie ohne Gangschaltung siegte Stefan Rabensteiner.
Bei den Läufern belegten Hannes Harrer und Christian Ranftl (beide HSV Feldbach) Platz vier und fünf. Günter Kickmaier vom MSC Rogner Bad Blumau hatte die Nase vorn. Bei den Damen war Apollonia Fischer (HSV Feldbach) Zweitschnellste. Start war in Fürstenfeld, Ziel beim Klettergarten in Riegersburg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.