03.10.2016, 10:15 Uhr

Volleyball: Ausgeglichene Bilanz zum Saisonstart

Neu aufgestellt: Die junge Mannschaft der Feldbacher Vulkanland-Volleys musste zu Beginn noch Lehrgeld zahlen. (Foto: KK)

Feldbach verlor Heimpartien, Bad Radkersburgs Damen punkteten.

Die heimischen Teams starteten in die neue Volleyballsaison. In der ersten Herren-Landesliga hatte es die neu formierte Mannschaft der Feldbacher Vulkanland-Volleys vor heimischem Publikum mit Stainach zu tun. Die junge Truppe mit einem Durchschnittsalter von 19 Jahren startete nervös in die Partie und musste die ersten beiden Durchgänge mit 13:25 und 14:25 abgeben. Satz drei zeigte ein völlig anderes Bild. Dank des konzentrierten Spielaufbaus von Thomas Schadler und den bärenstarken Angreifern Florian Meyer, Michael Kaufmann und Max Lindenau wurde eine schnelle Führung herausgespielt und der Satz mit 25:20 eingefahren. Knapp bzw. auf Augenhöhe verlief auch Durchgang vier, der aber letztendlich mit 25:22 an die Stainacher ging.
Im zweiten Spiel gegen den UVC Graz gerieten die Volleys rasch in Rückstand. Die Feldbacher verabsäumten es, an die gute Leistung der ersten Partie anzuschließen und mussten das Spiel klar in drei Sätzen abgeben (11:25, 14:25, 14:25).
Besser verlief der Saisoneinstieg für die Damen des TUS Bad Radkersburg in der ersten Damen-Landesliga. In der Auswärtspartie gegen Eisenerz konnte ein 3:1-Sieg (25:11, 25:22, 16:25, 25:12) eingefahren werden. Den positiven Spirit nahm man erfolgreich mit in die Cuppartie gegen Weiz, die ebenfalls an die jungen Südoststeirerinnen ging.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.