14.07.2016, 06:04 Uhr

das "who is who" der metaller

Sami bei der Führung durch den Betrieb-im QS-Bereich
Schießstand: konrad dummer gmbh | Zwei besondere Tage der offenen Tür wurden kürzlich in der Konrad Dummer GmbH in Inzing begangen. Am ersten Tag waren die Pforten für Geschäftspartner geöffnet, die dann auch zahlreich aus der nahen Umgebung aber ebenso aus ganz Österreich und aus Deutschland anreisten, um sich Neuerungen im Betrieb anzusehen und gemeinsam zu feiern. Nach den Führungen durch den Fertigungsbereich stand ein tolles Buffet von "klein und fein" bereit und der Abend wurde von "de-kennt-koana" musikalisch vom feinsten untermalt. Großes Interesse gab es jedoch nicht nur von Geschäftspartnern, auch am nächsten Tag herrschte in der Firma großer Andrang, waren doch Familie, Freunde, Wegbegleiter aber auch Interessierte aus dem Dorf geladen und diese kamen und staunten. Für die "Nicht-metaller" war es besonders interessant beim Entstehen des Andenkens zuzuschauen, dass alle Besucher bekamen, aber auch die Vielzahl und Grösse der Maschinen sowie die Sauberkeit in einem derartigen Fertigungsbetrieb, wo soviel Schmierstoffe verwendet werden, war für viele überraschend. Gerade viele Leute aus dem Dorf wussten gar nicht, wieviele Mitarbeiter hier eigentlich zum Gelingen beitragen und freuten sich, dass sie die Gelegenheit bekamen, diese und die Firma einmal etwas kennenlernen zu können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.