27.07.2016, 12:29 Uhr

Gratis-Erholung, Spaß und Action in der Nähe

Auf der Bergstation der Rosshütte-Bergbahnen gibt es für die Familie einen Erlebnisspielplatz zum Thema Bergbau. (Foto: Holzknecht)

Bei uns erholen und Spaß haben, ohne dafür zu bezahlen: Tipps unserer Tourismusverbände.

REGION (lage). Für abwechslungsreiche Ferien in unserer Region ist gesorgt, wenn die Familie vom Urlaub zurückkommt, die Zeit bis dahin möglichst kostenschonend noch sinnvoll nutzen will oder erst gar nicht verreist. BEZIRKSBLÄTTER haben die Tourismusverbände Olympiaregion Seefeld und TVb Innsbruck und seine Feriendörfer bzw. Sonnenplateau Mieming & Tirol-Mitte um Vorschläge gebeten, wie man sich hier bei uns völlig kostenlos erholen und Spaß haben kann.
In den fünf Orten der Olympiaregion Seefeld – Leutasch, Mösern-Buchen, Reith, Scharnitz und Seefeld – kommen Sportler, Genussmenschen, Entspannungssuchende und Familien voll auf ihre Kosten. Wander-, Berg-, Rad-, Lauf-, Walking-, und Klettersteigrouten sowie Themenwanderungen und auch ein dichtes Veranstaltungsprogramm (oft Gratis-Eintritt) sind gerne genutzte Möglichkeiten zur sinnvollen Freizeitgestaltung. Kindererlebniswochen in Zirl und in Telfs bieten ebenso ein attrakives Programm für die jüngsten BürgerInnen. Für sie bietet vor allem auch die Homepage der Region Sonnenplateau Mieming & Tirol-Mitte eine breite Palette von Abenteuer- und Kinderspielplätzen (Link: www.innsbruck.info/regionen/sonnenplateau-mieming-tirol-mitte/erleben/sommer/familien/spielplaetze.html).
Nicht aufgezählt haben wir die vielen Kneippanlagen, die besonders am Seefelder Plateau beliebt sind ... dazu aber mehr in einer der nächsten Ausgaben.

Zirl: Spielplätze

Waldspielplatz Äuele (Sportplatzweg): schöner Spielplatz im Föhrenwald, vor Ort steht auch ein Basketballplatz für die Großen bereit. Spielplatz am Baggen: Auf dem Weg zum Kriegerdenkmal in Zirl befindet sich ein Spielplatz mit Kletterturm und Rutsche.

Leutascher Klamm

Die Leutascher Geisterklamm ist frei zugänglich und bietet besonders an heißen Sommertagen erfrischende Abkühlung. Auswahl: 3000 m langer Klammgeistweg und 1900 m langer Koboldpfad (ab Mittenwalder Klammkiosk). Infos: www.leutaschklamm.com

Zirl: Themenwege

Steinlehrweg: Vom B4 im Zirler Zentrum dem Schlossbachufer entlang bis zum Inn – die in Zirl vorkommenden Steine werden beschrieben; Vogellehrweg: beginnend am nördlichen Ortsrand bis nach Hochzirl, Schautafeln erklären die heimische Vogelwelt.

Reith: Lehrpfade

Der Reither Bienenlehrpfad mit seinem Bienenhotel ist einzigartig; Einblick in das Leben der Honigbiene sowie Hummel. Start: Kneippanlage St. Florian (10 Schautafeln). Zudem gibt es einen Nützlingslehrpfad mit Info-Tafeln entlang eines Wanderweges im Ortsteil Auland.

Reith: Lehrpfade

Der Reither Bienenlehrpfad mit seinem Bienenhotel ist einzigartig; Einblick in das Leben der Honigbiene sowie Hummel. Start: Kneippanlage St. Florian (10 Schautafeln). Zudem gibt es einen Nützlingslehrpfad mit Info-Tafeln entlang eines Wanderweges im Ortsteil Auland.

Zirl: Bolzplätze

Bolzplatz bei der Hauptschule. Sonntag ist generell geschlossen, da das JUZE auch die Öffnungszeiten geändert hat. Fußballplatz in Eigenhofen bei der Kulturarena; Beachvolleyball-Platz am Sportplatz (Bei einer Reservierung ist der Platz frei zu machen).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.