31.05.2016, 08:59 Uhr

Relikte in Oberhofen besichtigt

Karsten (Fa. ARDIS) führte interessierte Besucher durch die ausgehobene Grube

Erste Ergebnisse der Ausgrabungen bei der neuen Wertstoffsammelstelle wurden präsentiert

OBERHOFEN (hama). Der Oberhofer Bevölkerung präsentiert wurden am Freitag die ersten Ergebnisse der archäologischen Ausgrabungen am Grund der neuen Wertstoffsammelstelle in Oberhofen. Mit den Ausgrabungen beauftragt wurde die Innsbrucker Firma ARDIS. "Wir dürfen Funde von der Bronzezeit über die Eisenzeit bis hin zur Römerzeit präsentieren", so Karsten Wink von der Firma ARDIS. Auch wenn wirkliche Sensationsfunde ausblieben, sprach Wink von einem Paradebeispiel in der Archäologie: "Die Zusammenarbeit der Involvierten (Anm. Gemeinde, Baufirma für Werststoffsammelstelle etc.) funktioniert einwandfrei. Bgm. Peter Daum hat frühzeitig reagiert und alles in die Wege geleitet."

Der Ablauf

Zuerst wurden die obersten 30-40cm per Bagger abgetragen, anschließend die Oberfläche händisch geputzt. Alles wurde dokumentiert und die ersten Funde ausgegraben und inventarisiert. Gefunden wurden z.B. Feuer- oder Abfallgruben, Fritzener Schalen oder römische Keramik.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.