18.08.2016, 09:16 Uhr

Salzstraßenorte und Siedlungen um Telfs rücken näher ans Zentrum heran

Telfs, Pfaffenhofen, Oberhofen, Flaurling, Polling, Hatting, Inzing und Zirl rücken dank regelmäßigem Verkehr der Regio-Busse näher zusammen. (Foto: Foto: VVT)

Schulterschluss der Gemeinden an der Salzstraße - Busreisen Heiss und Ledermair Verkehrsbetriebe GmbH erhalten Zuschlag als Bestbieter.

REGION. Mit einer deutlichen Taktverdichtung des Regio Telfs lässt der Verkehrsverbund Tirol (VVT) die Telfer Siedlungen weiter ans Zentrum und an den Bahnhof Telfs-Pfaffenhofen heranrücken: Kern der Verbesserungen des Regio Telfs ist der Ausbau des Ortsverkehrs in und um Telfs. Angebunden werden die Sonnensiedlung, die Südtiroler Siedlung, die Siedlung am Wasserwaal und der Bahnhof Telfs-Pfaffenhofen im 30-Minutentakt an Schultagen und im 60-Minutentakt an schulfreien Tagen. Knotenpunkt der Linien um Telfs ist das Schul- und Sportzentrum Telfs.

Stundentakt entlang der Salzstraßenorte von Telfs bis Zirl

Neu ist außerdem die Anbindung aller Salzstraßengemeinden von Telfs bis Zirl. Von Montag bis Freitag wird entlang der Salzstraße ein Stundentakt eingerichtet. Start der Verbesserungen ist mit Fahrplanwechsel im Dezember 2016.
Die Neuerungen für den Regio Telfs sind ein in der Planung des öffentlichen Verkehrs richtungsweisender Schulterschluss folgender acht Gemeinden: Telfs, Pfaffenhofen, Oberhofen, Flaurling, Polling, Hatting, Inzing und Zirl. Eingerichtet und koordiniert wurden die Verkehre durch den VVT. Den Zuschlag erhielt die Bietergemeinschaft Busreisen Heiss GmbH und die Ledermair Verkehrsbetriebe GmbH.

Die betroffenen Linien:
Linie 1: Sonnensiedlung - Südtirolersiedlung - Schul- und Sportzentrum
Linie 2: Telfs - Pfaffenhofen - Inzing – Zirl
Linie 3: Moos - Wasserwaal - Egart - Schul- und Sportzentrum.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.