05.09.2016, 13:00 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall mit zwei Verletzten in Rietz

Ein Bild der Zerstörung bot sich den Helfern am Unfallort bei der Ortszufahrt Rietz (Hofer-Zentrale) Fahrzeugteile waren über die Bundesstraße verteilt. Das Auto landete im Gebüsch (hinten). (Foto: zeitungsfoto.at)

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignetet sich am Montag, 5.9., gegen 11 Uhr auf der Bundesstraße in Rietz bei der Hofer-Einfahrt. In Rietz und in Telfs wurden die Feuerwehren pers Sirenen alarmiert, im Einsatz waren auch der Notarztwagen und Notarztbubschrauber Christophorus 1.

RIETZ. Am 05.09.2016 um 10.57 Uhr lenkte ein 21-jähriger Berufskraftfahrer einen LKW auf der B 171 Tiroler Straße von Telfs kommend in Richtung Rietz. Auf Höhe des Straßenkilometers 107,058 bog er links auf die Abbiegespur, um von der B 171 abzufahren.
Zur selben Zeit lenkte ein 39-jähriger Ungar seinen PKW auf der B 171 von Rietz kommend in Richtung Telfs. Mit ihm im Fahrzeug fuhr sein Sohn (16), welcher sich vorne auf dem Beifahrersitz befand.
Aus noch ungeklärter Ursache kam es während des Abbiegevorganges zur Kollision beider Fahrzeuge. Das Fahrzeug des ungarischen Staatsbürgers touchierte dabei die rechte Fahrzeugseite des LKW im hinteren Drittel, schlitterte dadurch ca. 60 Meter quer über die Fahrbahn und kollidierte abseits der Fahrbahn im dicht bewachsenen Straßengraben frontal mit einem Baum.
Der Ungar und sein Sohn wurden unbestimmten Grades verletzt (leichte bis mittelschwere Verletzung, keine Lebensgefahr). Der LKW-Lenker blieb unverletzt. Am PKW entstand Totalschaden, der LKW wurde schwer beschädigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.